Der „No eXcuses!“Guide für Kolumbien ist jetzt erhältlich

09.12.2019

Bogotá, Kolumbien

Nach mehreren Monaten der intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Sekretariat für Transparenz, Global Compact Kolumbien und der Allianz für Integrität, wurde der „No eXcuses!“ Guide nun erstmals feierlich in Bogotá (Kolumbien) vorgestellt. Die Veröffentlichung fand als Teil einer Eventreihe am 9. Dezember statt, dem internationalen Antikorruptionstag.

Mehr als 200 geladene Gäste aus verschiedenen Branchen und Organisationen besuchten die Veranstaltung, die vom Sekretariat für Transparenz der kolumbianischen Regierung organsiert wurde. Zur Verbreitung des Handbuchs wurden mehr als 1000 Exemplare an Unternehmensvertreter*innen und Partner der Initiative verteilt.

Die Bedeutung der Publikation unterstreichend, nahmen auch Marta Lucía Ramírez, Vizepräsidentin von Kolumbien, und Beatriz Elena Londoño, Vertreterin des Sekretariats für Transparenz, an der Veranstaltung teil. 
„Die Bekämpfung von Korruption ist für die kolumbianische Regierung von höchster Bedeutung. Wir benötigen praktische Instrumente, die für alle leicht zugänglich sind. Diese können Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe, dabei helfen, integres Verhalten in ihrem Geschäftsumfeld zu stärken. Der „No eXcuses!“ Guide ist dafür ein sehr nützliches Hilfsmittel,“ betonte die Vizepräsidentin. 

In ihrer Eröffnungsrede bedankte sich Susanne Friedrich, Leiterin der Allianz für Integrität, bei den Unternehmen, die an der Erstellung des Guides mitgewirkt haben. Daneben honorierte sie den geleisteten Beitrag der Kammern, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Universitäten und staatlichen Institutionen, die die Publikation überarbeitet und deren Veröffentlichung unterstützt haben.

Im Anschluss wurden die zehn im Guide beschriebenen Ausreden kurz von Vertreter*innen der Unternehmen vorgestellt, die gemeinsam an der Publikation gearbeitet hatten. Typische Ausreden sind beispielsweise „Ich wusste nicht, dass das unter Korruption fällt“ oder „Wenn wir es nicht machen, macht es jemand anderes“. Jedes Unternehmen, namentlich ANDI, Avianca, Campetrol, Grupo Bios, Grupo Éxito, Grupo Vanti, Telefónica Movistar, Lemaitre, Novartis und Siemens, war für die inhaltliche Aufbereitung einer bestimmten Ausrede zuständig. Der Guide stellt starke Gegenargumente zur Widerlegung aller Ausreden vor und betont, dass ein integres Verhalten eine ‚Win-Win-Lösung‘ für alle Beteiligten darstellt.

Der „No eXcuses!“ Guide für Kolumbien wurde auch von der breiten Öffentlichkeit gewürdigt, insbesondere seine Bedeutung als Collective Action. Mehrere Stakeholder aus verschiedenen Branchen arbeiteten gemeinsam an der Erstellung des Guides, um nun eine praxisorientierte Lösung für korruptionsbezogene Probleme anzubieten. 
Die Unternehmen und Organisationen, die an der Entwicklung des Guides beteiligt waren, haben nun begonnen das Handbuch innerhalb ihrer Lieferketten zu verteilen und zu bewerben. Ziel ist es, alle relevanten Parteien in dieses wichtige Thema einzubinden.

Die kolumbianische Ausgabe des „No eXuses“ Guides finden Sie hier!

Autorin: Ana Elena Cadena Ramos

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen