Erfolgreiche Globale Konferenz lockt Teilnehmer aus aller Welt

17.11.2016

Buenos Aires, Argentinien

Unter dem Thema “From Commitment to Action – Application of Integrity in Practice” fanden sich 180 Vertreter aus dem privaten und öffentlichen Sektor sowie aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft ein, um über unternehmerische Integrität auf globaler Ebene zu debattieren. Weitere 200 folgten der Konferenz über den online Stream. Die Konferenz, welche als B20 Antikorruptionsforum durchgeführt wurde, regete zu interessanten Diskussionen und einem regen Austausch an.

Nach einer Begrüßung durch Noor Naqschbandi, den Leiter der Allianz für Integrität folgten weitere Grußworte von Andrés Peña vom argentinischen Ministerium für Produktion, Stormy-Annika Mildner, der B20 Sherpa und Abteilungsleiterin für Außenwirtschaftspolitik beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Laura Alonso, Staatssekretärin für Öffentliche Ethik, Transparenz und den Kampf gegen Korruption. mit welcher ein gemeinsamer Workshop im Rahmen der Konferenz wurde. Außerdem sprachen José Ignacio Salafranca, Botschafter und Leiter der Delegation der Europäischen Union in Argentinien und Bernhard Graf von Waldersee, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Argentinien.

In der darauffolgende Podiumsdiskussion „Integrität in der Praxis umsetzen: Businesses take Action“ diskutierten die Redner Anny Tubbs, Chief Business Integrity Officer der Unilever Legal Group und Co-Vorsitzende der B20 Cross-thematic Group Responsible Business Conduct & Anti-Corruption, Gemma Aiolfi, Head of Corp Governance, Compliance & Collective Action am Basel Institute on Governance, Sergio Juan Abreu, Regional Compliance Officer Latinamerica bei Merck KGaA, Silvina Coria, Global Compliance Officer von OLX und Victoria Giulietti, Head of Legal and Social Policy Department der Unión Industrial Argentina gemeinsam mit Moderatorin Beatriz Martins Carneiro vom Brasilianischen Global Compact Netzwerk darüber, was getan werden kann, um für Integrität im Tagesgeschäft zu sorgen. Anny Tubbs betonte, dass man das, was man lehrt, auch praktizieren müsse.

Der Nachmittag startete mit drei lebhaften Break Out Sessions zu den Themen:

  • Anti-Korruptionsgesetze, globale und regionale Umsetzungstrends und -entwicklungen; organisiert in Kooperation mit der Oficina Anticorrupción Argentina
  • Eine Compliance-Kultur in Unternehmen umsetzen – Wie erreiche ich das Individuum
  • Aufbau von Compliance-Kapazitäten und Förderung von Integrität: Der De Empresas Para Empresas (DEPE) Ansatz

Nachdem die Ergebnisse der Gruppen dem Plenum vorgestellt wurden, diskutierten Benito Reinier Renfurm, Joint General Manager bei Hamburg Süd Sucursal in Argentinien und Vizepräsident der AHK Argentinien, Carsten Schmitz-Hoffmann, Abteilungsleiter für Wirtschaft und Soziales bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Guillermo Dietrich, der argentinische Transportminister, Néstor Abatidaga, CEO der Grupo Sancor Seguros mit Nicola Bonucci, Leiter der Abteilung Recht bei der OECD sowie Pedro Rodrigues De Almeida, Mitglied des Vorstands des Weltwirtschaftsforums. Die Podiumsdiskussion mit dem Titel „Mehr Compliance = Wirtschaftswachstum!? Transparenz als Geschäftsvorteil und Anreiz für ausländische Investitionen“ betonte, wie Compliance und Transparenz Anreize für ausländische Investitionen darstellen und somit wirtschaftliche Entwicklungen fördern können. Korruption im Zoll erachtete Nicola Bonucci als Schlüsselthema, dem es hier zu begegnen gilt. Carsten Schmitz-Hoffmann betonte ferner den Bedarf an Multi-Stakeholder Partnerschaften, um Korruptionsprävention weitere voranzutreiben.

Zum Abschluss der Konferenz sprach Reynaldo Goto, der Vorsitzende der Advisory Group der Allianz für Integrität in Brasilien und Compliance Direktor von Siemens Brasilien, welcher sagte, dass wir alle einen gemeinsamen Feind hätten, nämlich Korruption; dass wir jedoch auch einen gemeinsamen Traum hätten: eine bessere Welt. Außerdem hielt Mauricio Alice, Außen- und Kultusminister Argentiniens, Sous Sherpa der G20 und Direktor der UNG20, eine Schlussrede. Noor Naqschbandi bedankte sich abschließend bei den regionalen und globalen Partnern - im Hinblick auf die Konferenz und die Aktivätiten der Allianz für Integrität im Allgemeinen.

 

Weitere Fotos von der Globalen Konferenz finden Sie hier.