Regionale Gender-Debatte: „Relevanz der Gender-Perspektive in der Korruptionsbekämpfung für die wirtschaftliche Stärkung Lateinamerikas“

Im Jahr 2020 organisierte die Allianz für Integrität gemeinsam mit ihren Partnern verschiedene Dialogformate und Austauschplattformen in Lateinamerika, um mehr über den Zusammenhang zwischen Gender und Korruption, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, zu erfahren.

In Kolumbien und Mexiko wurden vier Ausgaben des Integrity Coffee durchgeführt. Der Integrity Coffee ist eine Austauschplattform für Unternehmerinnen und Geschäftsfrauen, die ein informelles und sicheres Umfeld bietet, um geschlechtsspezifische Herausforderungen im Zusammenhang mit Korruption offen zu diskutieren und mögliche Lösungsansätze zu erarbeiten. Regional, in Lateinamerika, wurde die virtuelle spanische Dialogreihe „Integrität und Gender“ durchgeführt, in der in drei Sitzungen der Zusammenhang zwischen Gender und Integrität erörtert wurde. Die virtuellen Dialoge behandelten Themen wie die geschlechtsdifferenzierten Auswirkungen von Korruption, wie beispielsweise Sextorsion, sowie die Rolle von Compliance innerhalb der Gender-Strategie im Unternehmen.

Ziel der Debatte ist es, mehr über den Wandel in der Region zu erfahren und welche Bedeutung die Einbeziehung einer Gender-Perspektive bei Antikorruptionsbemühungen, gerade im Hinblick auf eine rasche wirtschaftliche Erholung Lateinamerikas, einnimmt. Darüber hinaus wird sich die Veranstaltung damit befassen, wie Collective Action und regionale Zusammenarbeit eine wirksame Methode darstellen können, um eine rasche wirtschaftliche Erholung zu erzielen.

Moderatorin

  • María Marta Tálice - Botschafterin der Stiftung für Führung und verantwortungsbewusste Organisationen (FLOR)

Sprecherinnen

  • Arami O'Hara Cabrera - Geschäftsführende Direktorin, Grupo O'Hara Gastronomie
  • Ana Karen Tirado - CSR-Koordinatorin des Zentrums für soziale Verantwortung für nachhaltige Entwicklung der Stadt Juárez Chihuahua, Persé
  • Liliana Gutiérrez de Piñeres - Gründungspartnerin Lemaitre Consultores und akademische und wissenschaftliche Leiterin an der Fakultät für Rechnungswesen der Externado de Colombia University

Agenda

Die regionale Gender-Debatte (in spanischer Sprache) dauert 90 Minuten und findet am Freitag, 27. November 2020, zu folgenden Zeiten statt:

  • 08:00 - 09:30 Uhr | Mexiko
  • 09:00 - 10:30 Uhr | Kolumbien, Ecuador und Peru
  • 11:00 - 12:30 Uhr | Argentinien, Brasilien, Chile, Paraguay und Uruguay

Gebühr

Die Anmeldung und Teilnahme an dieser Veranstaltung sind kostenlos.

Anmeldung

Die Registrierung erfolgt über Webex.

Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir helfen gerne!

afindepe@giz.de

Details

Datum von: 27.11.2020 11:00
Datum bis: 27.11.2020 12:30

Organisator

Alliance for Integrity

Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen