Globale Konferenz der Allianz für Integrität

4. April 2019 | Hacienda de los Morales | Mexiko-Stadt, Mexiko

Unternehmerische Integrität in die Praxis umsetzen - Wege zur Wirksamkeit

Seit Anfang der 2000er Jahre steht die Stärkung von Integrität ganz oben auf der globalen Agenda, sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor. Führungskräfte in Unternehmen auf der ganzen Welt setzen sich für Transparenz und Integrität ein. Viele große Unternehmen haben mit der Umsetzung von Complianceprogrammen begonnen, angetrieben von immer höheren Erwartungen ihrer Kunden und einem Trend zu immer engeren rechtlichen Rahmenbedingungen. Die zunehmende Bedeutung der Stärkung von Integrität spiegelt sich auch auf globaler Ebene wider, beispielsweise bei der Verabschiedung der UN-Konvention gegen Korruption und der OECD-Konvention zu Antikorruption.
Insbesondere kollektive Maßnahmen unterstützen diesen Trend, indem sie alle relevanten Stakeholder zusammenbringen und ein Forum für den Dialog, den Austausch über Good Practices und einen Raum für die gemeinsame Entwicklung innovativer Lösungen zur Stärkung von unternehmerischer Integrität bieten. Obwohl es beträchtliche Fortschritte gab, machen Fälle von korrupten Verhaltensweisen in der Privatwirtschaft immer wieder Schlagzeilen. Dies zeigt, dass die bestehenden Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung und Einhaltung von Compliancesystemen im Hinblick auf ihre Effektivität und Wirksamkeit einer Bestandsaufnahme unterzogen werden müssen.
Zugleich wird Korruption weitgehend als facettenreiches und multidimensionales Phänomen beschrieben. Die Stärkung der Integrität im Wirtschaftssystem erfordert daher differenzierte Strategien je nach dem konkreten Kontext, in dem Korruption auftritt. Die regionale Dimension (bei dieser Konferenz betrachten wir Lateinamerika genauer) sowie die geschlechtsspezifische Dimension von Integrität spielen eine Rolle. Die Art des Unternehmens, z.B. staatliche Unternehmen oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU), ist entscheidend, da diese Gruppen vor unterschiedlichen Herausforderungen stehen, wenn es darum geht, Integrität erfolgreich zu stärken.
Was sind Erfolgsfaktoren, welche Lösungen haben das Potenzial für ein Upscaling und was müssen Unternehmen tun, um Compliance auf die nächste Stufe zu bringen? Diese Konferenz versucht, sich mit diesen Fragen intensiv auseinanderzusetzen und konkrete Ideen zu entwickeln, wie wir gemeinsam Wirkung erzielen, messen und visualisieren können.

Wer kann teilnehmen?
Die Globale Konferenz der Allianz für Integrität zielt darauf ab, relevante Interessengruppen aus dem Privatsektor, dem öffentlichen Sektor, der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft und internationalen Institutionen zusammenzubringen, um einen globalen Austausch von Wissen, Erfahrungen und bewährten Verfahren zu ermöglichen. Die Teilnahme ist für Unternehmen jeder Größe interessant, insbesondere für CEOs, Chief Compliance Officer und Führungskräfte, die für allgemeinere Fragen der unternehmerischen Integrität verantwortlich sind. Die Konferenz ist auch relevant für Personal, das sich mit Fragen der Korruptionsbekämpfung in Regierungen, Zivilgesellschaft, Entwicklungsagenturen, internationalen Organisationen und der Wissenschaft beschäftigt.

Hier können Sie sich anmelden.

***Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl sind Anmeldungen nur noch für die Nachmittags-Sessions ab 14 Uhr möglich***

Sprache
Die Konferenz findet auf Spanisch mit englischer Simultanübersetzung statt.

Conference
 
 
 

Agenda

08:30 - 09:00 Willkommenskaffee & Ausstellung "The Corruptor Thought”

Location: Central Garden

09:00 - 09:20 Begrüßung

  • Susanne Friedrich, Leiterin, Allianz für Integrität
  • Oliver Knörich, Wirtschaftsattachée, Deutsche Botschaft in Mexiko
  • José Luis Beato González, Staatssekretär für wirtschaftliche Entwicklung, Regierung Mexiko-Stadt
  • Juan Carlos Alverde, CEO, Toks
Location: Terraza Room

09:20 - 10:45 High-level Plenum

Wege zur Wirksamkeit

Die Stärkung der Integrität ist für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und die Umsetzung der Agenda 2030 als Ganzes von entscheidender Bedeutung. Die Stärkung der Integrität ist auch für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, da sie die Wettbewerbsbedingungen verbessert, Wettbewerb und Innovation fördert und die Attraktivität für Investitionen erhöht. Obwohl die jüngsten Antikorruptionsmaßnahmen erhebliche Fortschritte zeigen, bleibt die Dokumentation und Berichterstattung über die erzielten Ergebnisse eine Herausforderung. Um die Auswirkungen von Korruptionspräventionsprogrammen zu erfassen, sind innovative Methoden und Lösungen erforderlich. Darüber hinaus besteht die Notwendigkeit, Good Practices auszutauschen: Welche Maßnahmen funktionieren besonders gut und haben das Potenzial, ausgeweitet zu werden? Wie können wir zusammenarbeiten, um mehr Wirkung zu erzielen?

  • Irma Eréndira Sandoval Ballesteros, Staatssekretärin für Öffentliche Verwaltung, Mexiko
  • Juan Ignacio Díaz, CEO, Siemens Mexiko
  • Beauty Emefa Narteh, Exekutivdirektorin, Ghana Anticorruption Coalition
  • David Colmenares Páramo, Wirtschaftsprüfer, Auditoria Superior de la Federación, Mexiko
  • Wagner Rosário, Minister für Transparenz und Generalrechnungsprüfer, Brasilien

Moderatorin

  • Susana Sáenz Arelle, Journalistin, El Financiero TV, Bloomberg
Location: Terraza Room

10:45 - 12:00 Gender und Korruption: Beweise und Auswirkungen

Die Gleichstellung der Geschlechter ist eines der wichtigsten sozialen Themen unserer Zeit. Doch in der unternehmerischen Integrität gewinnt Gender erst jetzt an Bedeutung. Dies wird durch die erste gemeinsame Erklärung der Business 20, Civil 20 und Women 20 zu Korruption veranschaulicht, die im Jahr 2018 veröffentlicht wurde. Es gibt immer noch wenig empirische Belege dafür, wie Gender und Korruption miteinander verknüpft sind. Eine Auswertung bestehender Studien zeigt, dass Frauen von Korruption anders betroffen sind als Männer und auch unterschiedlich darauf reagieren können. Darüber hinaus deuten die praktischen Erfahrungen der Allianz für Integrität darauf hin, dass eine Fokussierung auf Unternehmerinnen und Complianceexpertinnen zu konkreten Fortschritten in der Praxis führen kann.

  • Nana Osei Bonsu, CEO, Private Enterprise Federation
  • Shabnam Siddiqui, Leiter, Global Compact Network Indien
  • Maria Marta Talice, Vertreterin, Fundación Liderazgos y Organizaciones Responsables (FLOR)
  • Blanca Estela Pérez Villalobos, Nationalpräsidentin, Mexican Association of Female Entrepreneurs

Moderatorin

  • Clara Machado, Schreibwettbewerb-Siegerin der Allianz für Integrität und W20, Venezuela
Location: Terraza Room

12:00 - 14:00 Mittagessen & Marktplatz

Treffen Sie:

Länder

  • Argentinien
  • Brasilien
  • Chile
  • Kolumbien
  • Paraguay

Regionen

  • Afrika
  • Asien

Organisationen

  • Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen - Mexiko (UNDP)
  • GIZ - Mexiko
  • Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Location: Central Garden

 
 

14:00 - 15:30 Parallele Breakout-Sessions

 
 

Session 1: Die OECD als Integritätsförderer: Herausforderungen bei der Umsetzung der Handlungsempfehlungen

Die OECD fördert Transparenz und Integrität als eines der zentralen Themen in der Agenda ihrer Mitglieder. Darüber hinaus führt die OECD Integritätsprüfungen für Mitglieds- und Drittländer durch und unterstützt diese bei der Erreichung der OECD-Standards. Dieser Workshop soll die Bedeutung der Mechanismen für den privaten und öffentlichen Sektor sowie die wichtigsten Elemente einer Integritätsprüfung erläutern.

  • Luis Ferella, Exekutivdirektor des Büros für institutionelle Konsolidierung in der Provinz Buenos Aires
  • Silvia Späth, Referentin, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Deutschland
  • Soledad Urri, Leiterin Ethik und Transparenz, Administración de Infraestructura Ferroviaria (ADIF)
  • Jacobo Pastor García Villarreal, Seniorexperte für Integrität and Beschaffungspolitik, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

Moderatoren

  • Richard Huelsmann, Berater Antikorruption und Integrität, GIZ
  • Jana Warkotsch, Beraterin Antikorruption und Integrität, GIZ

Location: Estancia Room

Gerichtsverfahren gegen große Korruption, fortschrittliche Antikorruptionsgesetze und sogar soziale Bewegungen: Die Bekämpfung der Korruption steht im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte in ganz Lateinamerika. Im öffentlichen Sektor fördern die Ermittlungen und Strafverfolgungsmaßnahmen der letzten zehn Jahre eine fortschrittliche Gesetzgebung. Auf der anderen Seite haben große Korruptionsfälle (Odebrecht, Petrobras, etc.) in der Privatwirtschaft die Umsetzung von Complianceprogrammen und eine nachhaltige Veränderung der Geschäftspraktiken vorangetrieben. Auch die Zivilgesellschaft spielte bei diesen Veränderungen eine wichtige Rolle, in dem sie die Korruptionsbekämpfung unterstützt und die wirksame Umsetzung der Gesetzgebung überwacht. Ist dies eine Window of Opportunity zur Stärkung von Integrität in Lateinamerika? Wie können wir zusammenarbeiten, voneinander lernen und gemeinsam mehr Wirkung erzielen?

  • Emilce Gaona, Leiterin Integrität und Öffentliche Ethik, Nationales Sekretariat für Antikorruption, Paraguay
  • Nicolás Lagos, Berater für Integrität und Antikorruption, Generalrechnungsprüfer, Chile
  • Carlos Lanardonne, Leiter Integrity & Compliance, Pharma LACan, Novartis
  • Dalma Parisi, Regionale Compliance Officerin, Siemens S.A.
  • Jerome Poussielgue, Gesandter Botschaftsrat der Delegation der Europäischen Union in Mexiko

Moderatorin

  • Ana Karen Tirado Heredia, Koordinatorin, Zentrum für CSR und Nachhaltigkeit, Persé

Location: Terraza Room

session 3: Good Practice vor Ort: Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Compliancekapazitäten aufbauen

Die Reduktion von Korruptionsrisiken in Unternehmen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dies gilt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die vor besonderen Herausforderungen stehen, wie z.B. begrenzte personelle und finanzielle Ressourcen für den Aufbau von Complianceprogrammen. Hierfür gibt es keine Einheitslösung für alle. Dennoch gibt es in der Praxis zahlreiche Erfolgsgeschichten, die wertvolle Erkenntnisse für KMU liefern, die gerade erst beginnen sich mit Korruptionsprävention zu befassen und erste Maßnahmen ergreifen. In dieser praktischen Breakout-Session werden Vertreterinnen und Vertreter von KMU einige ihrer bewährten Praktiken und Erfahrungen vorstellen, die das Publikum in ihren eigenen Unternehmen umsetzen kann.

  • Alice Berggrun, Koordinatorin Korruptionsbekämpfung, Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC)
  • Lorenzo Berho Corona, CEO, Vesta Inmobiliaria
  • Andrés Ucrós Maldonado, Leiter Sicherheit, Frieden und Justiz, Handelskammer Bogota
  • David Romero, Qualitätsmanager, Tajy Aseguradora

Moderatorin

  • Vania Pérez, Koordinatorin Integrität und Stärkung von Transparenz, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen Mexiko

Location: Vitrales Room

 
 

15:30 - 15:45 Präsentation der Ergebnisse der Breakout-Sessions

  • Luis Ferella, Exekutivdirektor des Büros für institutionelle Konsolidierung in der Provinz Buenos Aires
  • Ana Karen Tirado Heredia, Koordinatorin, Zentrum für CSR und Nachhaltigkeit, Persé
  • Vania Pérez, Koordinatorin Integrität und Stärkung von Transparenz, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen Mexiko
Location: Terraza Room
 
 

15:45 - 16:00 Preisverleihung an Trainerinnen und Trainer des Jahres

Location: Terraza Room

 
 

16:00 Ausblick

 
 
  • Dr. Thomas Cieslik, Referent Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Nachhaltige Wirtschaftspolitik, Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Location: Terraza Room

Anschließend Networking Cocktails

Location: Terraza Room
 
 

die redner/innen

Konferenzmoderation

 
 
Karina Blanco
 

Karina Blanco
Technische Beraterin für die 2030 Agenda Initiative, GIZ Mexiko

 

Begrüßung

 
 
Susanne Friedrich
Oliver Knörich
José Luis Beato González
Juan Carlos Alverde
 

Susanne Friedrich
Leiterin, Allianz für Integrität

Oliver Knörich
Wirtschaftsattachée, Deutsche Botschaft in Mexiko

José Luis Beato González
Staatssekretär für wirtschaftliche Entwicklung, Regierung Mexiko-Stadt

Juan Carlos Alverde
CEO, Toks

 
 
 
 

High-level Plenum: Wege zur Wirksamkeit

 
 
Irma Eréndira Sandoval Ballesteros
Juan Ignacio Díaz
Wagner Rosário
David Colmenares Páramo
 

Irma Eréndira Sandoval Ballesteros
Staatssekretärin für Öffentliche Verwaltung, Mexiko

Juan Ignacio Díaz
CEO, Siemens Mexiko

Beauty Emefa Narteh
Exekutivdirektorin, Ghana Anticorruption Coalition

David Colmenares Páramo
Wirtschaftsprüfer,
Auditoria Superior de la Federación, Mexiko

 
Wagner Rosário
 

Wagner Rosário
Minister für Transparenz und Generalrechnungsprüfer, Brasilien

 
 
 
Moderatorin
 
 
Susana Sáenz Arelle
 

Susana Sáenz Arelle
Journalistin, El Financiero TV, Bloomberg

 

Gender und Korruption: Beweise und Auswirkungen

 
 
Nana Osei Bonsu
Shabnam Siddiqui
Maria Marta Talice
Blanca Estela Pérez Villalobos
 

Nana Osei Bonsu
CEO, Private Enterprise Federation

Shabnam Siddiqui
Leiterin, Global Compact Network Indien

Maria Marta Talice
Vertreterin, Fundación Liderazgos y Organizaciones Responsables (FLOR)

Blanca Estela Pérez Villalobos
Nationalpräsidentin, Mexican Association of Female Entrepreneurs

 
 
 
Moderatorin
 
 
Clara Machado

Clara Machado
Schreibwettbewerb-Siegerin der Allianz für Integrität und W20, Venezuela

 

Session 1: Die OECD als Integritätsförderer: Herausforderungen bei der Umsetzung der Handlungsempfehlungen

 
 
Luis Ferella
Silvia Späth
Soledad Urri
Jacobo García
 

Luis Ferella
Exekutivdirektor des Büros für institutionelle Konsolidierung in der Provinz Buenos Aires

Silvia Späth
Referentin, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Deutschland

Soledad Urri
Leiterin Ethik und Transparenz, Administración de Infraestructura Ferroviaria (ADIF)

Jacobo Pastor García Villarreal
Seniorexperte für Integrität and Beschaffungspolitik, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

 
 
 
Moderatoren
 
 
Richard Huelsmann
Jana Warkotsch
 

Richard Huelsmann
Berater Antikorruption und Integrität, GIZ

Jana Warkotsch
Beraterin Antikorruption und Integrität, GIZ

 
 
 
Emilce Gaona
Nicolás Lagos
Carlos Lanadorne
Dalma Parisi
 

Emilce Gaona
Leiterin Integrität und Öffentliche Ethik, Nationales Sekretariat für Antikorruption, Paraguay

Nicolás Lagos
Berater für Integrität und Antikorruption, Generalrechnungsprüfer, Chile

Carlos Lanadorne
Leiter Integrity & Compliance, Pharma LACan, Novartis

Dalma Parisi
Regionale Compliance Officer Siemens S.A.

 
Carlos Lanadorne
 

Jerome Poussielgue
Gesandter Botschaftsrat der Delegation der Europäischen Union in Mexiko

 
 
 
Moderatorin
 
 
Felipe Franca

Ana Karen Tirado Heredia
Koordinatorin, Zentrum für CSR und Nachhaltigkeit, Persé

 

Session 3: Good Practice vor Ort: Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Compliancekapazitäten aufbauen

 
 
Alice Berggrun
Lorenzo Berho Corona
Susanne Friedrich
David Romero
 

Alice Berggrun
Koordinatorin Korruptionsbekämpfung, Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC)

Lorenzo Berho Corona
CEO, Vesta Inmobiliaria

Andrés Ucrós Maldonado
Leiter Sicherheit, Frieden und Justiz, Handelskammer Bogota

David Romero
Qualitätsmanager, Tajy Aseguradora

 
 
 
 
 
Moderatorin
 
 
Felipe Franca

Vania Pérez
Koordinatorin Integrität und Stärkung von Transparenz, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen Mexiko

 

Präsentation der Ergebnisse der Breakout-Sessions

 
 
Luis Ferella
Felipe Franca
Felipe Franca
 

Luis Ferella
Exekutivdirektor des Büros für institutionelle Konsolidierung in der Provinz Buenos Aires

Ana Karen Tirado Heredia
Koordinatorin, Zentrum für CSR und Nachhaltigkeit, Persé

Vania Pérez
Koordinatorin Integrität und Stärkung von Transparenz, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen Mexiko

 

Ausblick

 
 
Dr. Thomas Cieslik
 

Dr. Thomas Cieslik
Referent Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Nachhaltige Wirtschaftspolitik, Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

 
 
 

Partner

Mit freundlicher Unterstützung von:

Partner Logos
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen