Unsere Trainerinnen und Trainer

Bisher wurden Unternehmensvertreterinnen und -vertreter in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Paraguay und Uruguay als DEPE Trainerinnen und Trainer geschult. Mehr Informationen über die Trainerinnen und Trainer finden Sie hier.

Argentinien
Brasilien
Chile
Kolumbien
Mexiko
Paraguay
Uruguay

Leandro Arreagada

vs

Er ist Spezialist in der Öffentlichkeitsarbeit und Institutionen und besitzt Erfahrungen im Design, der Planung, Ausführung und Evaluation von Projekten im Bereich sozialer Verantwortung von Unternehmen (Corporate Social Responsibility), wo er für die Integration verschiedener Sektoren und deren gemeinsamer Einhaltung und Erreichen von Zielen arbeitet. Momentan ist er Projektkoordinator und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei VALOS, einer Organisation für Firmen die die Firmenkultur und deren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Form eines genossenschaftlichen Bürgers begleitet und mobilisiert.

Betina Azugna

Abteilungsleiterin Corporate Social Responsibility, Sancor Seguros

Betina del Valle Azugna hat Abschlüsse in Kommerzialisierung von der Universität für Betriebswirtschaft und Sozialwissenschaften (UCES) und einen MBA der Universität Belgrano. Seit dem Jahr 1999 ist sie für die Sancor Seguros Gruppe tätig, wo sie seit Ende 2005 als Abteilungsleiterin Corporate Social Responsibility (CSR) der Gruppe für Firmen in Argentinien und Lateinamerika fungiert. Sie hat ein Diplom in CSR von verschiedenen Universitäten in Argentinien und Spanien und ist Dozentin an der Universität Rosario.

Stephanie Bader

Koordinatorin Ethik und unternehmerische Transparenz, Trenes Argentinos Operaciones

Stephanie Bader

Stephanie ist Juristin und hat ihr Studium an der Universität Buenos Aires mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie absolvierte auch einen Master in Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Steuerrecht an der Idec-Pompeu Fabra, Barcelona. Sie hat eine Spezialisierung in Rechtsberatung von der staatlichen Anwaltskammer. Seit 2018 ist sie für die Koordination für Ethik und Unternehmenstransparenz bei Trenes Argentinos Operaciones verantwortlich, wobei ihre Hauptaufgabe die Arbeit im Integritätsprogramm des Unternehmens ist. Zuvor war sie als Steuerberaterin tätig. Bevor sie zu Trenes Argentinos Operaciones kam, arbeitete sie in der Anwaltskanzlei PAGBAM und bei Ernst & Young in Barcelona und beriet Unternehmen in Steuerfragen. Stephanie erhielt außerdem ein von der UBA vergebenes Stipendium für akademische Exzellenz, das ihr ein Semester an der Université Paris 2 - Panthéon - Assas ermöglichte. Stephanie ist Mitglied der Anwaltskammer der Stadt Buenos Aires und der argentinischen Vereinigung für Steuerfragen. Sie hat auch Kurse an der Universität Buenos Aires gegeben.

Cosme Juan Carlos Belmonte

Direktor für Ethik und externe Qualitätsbewertung im Komitee des Instituts für öffentliche Verwaltung Argentinien

Cosme

Wirtschaftsprüfer Belmonte hat sein Studium an der Universität von Buenos Aires absolviert und ist akkreditierter Gutachter für interne Qualitätskontrollen sowie vom Institut für Innenrevision beglaubigter Gutachter für Risikomanagement.
In seinen mehr als dreißig Jahren Berufserfahrung hat er unterschiedlichste Positionen in verschiedensten Bereichen bekleidet: Wirtschaftsprüfung, Kontrolle, Risikomanagement, Regierung, Administration, Social Responsibility, Integrität, Compliance und Leitung und Aufsicht des Finanzsystems. Dazu zählt unter anderem seine Funktion als stellvertretender Geschäftsführer für Integrität und Compliance bei der argentinischen Nationalbank, Leiter und Kommissar für Finanzen und Wechselkurse bei der Zentralbank Argentiniens, Hauptrepräsentant für Argentinien beim lateinamerikanischen Bankenverband und Präsident des argentinischen Instituts für interne Prüfer.
Darüber hinaus ist Belmonte ein nationaler und internationaler Dozent für sein Fachgebiet. Er lehrt an der argentinischen Nationalbank, an der Universidad Argentina de la Empresa, am nationalen Institut für öffentliche Verwaltung und im Expertenrat für Wirtschaftswissenschaften der autonomen Stadt Buenos Aires.
Zurzeit ist er Direktor für Ethik und externe Qualitätsbewertung im Komitee des Instituts für öffentliche Verwaltung Argentinien und Trainer der Allianz für Integrität (ad honorem).

Jorge Luis Bermúdez

Jorge Bermúdez

Manager für Transparenz in einer staatlichen Behörde für Luftfahrt in Argentinien

Jorge ist Jurist und erlangte seinen Abschluss an der Universidad del Salvador. Zusätzlich verfügt er über einen Masterabschluss in Wirtschaftsrecht der Universidad San Andrés und einen Masterabschluss in Biomedizinischer Ethik der Universidad Católica Argentina. Zusätzlich ist er von der AAEC, UCEMA und IFCA im Bereich „Ethik und Compliance“ zertifiziert. Aktuell arbeitet er als Manager für Transparenz in einer staatlichen Behörde für Luftfahrt in Argentinien und ist Unternehmensberater für Gesellschafts- und Vertragsangelegenheiten. Zudem ist er als Professor für Ethik an der Universidad Católica Argentina tätig. Zuvor unterrichtete er Kurse in Handelsrecht an den Universitäten Católica Argentina und Palermo. Auf Kongressen und Konferenzen hielt er bereitsVorträge zu den Themen Umstrukturierung von Verantwortlichkeiten, Treuhandgeschäften und Nachfolgeregelungen in Familienunternehmen. Zudem ist er Autor von diversen akademischen und journalistischen Artikeln.

Maria Gabriela Berta

Unternehmensberaterin für Compliance und Antikorruption

Maria Gabriela Berta

María Gabriela Berta ist Anwältin. Ihre Spezialisierung ist Unternehmensrecht. Sie ist Leading Professional in Ethik und Compliance (ECI-IAE) mit Erfahrung in der Unternehmensentwicklung und Projekten im Pharma- und Finanzdienstleistungssektor und der rechtlichen Beratung für nationale und internationale Firmen. Momentan ist sie Unternehmensberaterin und unterstützt im Design und der Implementierung von Compliance- und Antikorruptionsprogrammen. Sie arbeitet als Geschäftsführerin der Fundación Cancer FUCA. Bis 2015 war sie KAM und Büroleiterin der Region Lateinamerika bei Allergy Therapeutics. Darüber hinaus war sie an der Redaktion des Buches „Delitos Propios de los Funcionarios Públicos” von Dr. Marco A. Terragni, Juristische Auflage 2003, beteiligt. María ist Dozentin an der Katholischen Universität Santiago del Estero (UCSE).

Carolina Boehler

Juristin und Unternehmensberaterin

Carolina Boehler

Carolina ist Juristin mit einem Abschluss der Universität Buenos Aires; sie hat einen Master in Wirtschaftsrecht von der Universität San Andrés und ein Diplom in Compliance von der Austral University. Sie hat ein Zertifikat in Ethik und Compliance von der IAE sowie die Anerkennung der Ethics & Compliance Initiative (LPEC) und der Asociación Argentina de Ética y Compliance in Zusammenarbeit mit der University of CEMA mit Anerkennung durch die IFCA (International Federation of Compliance Association). Sie ist auch von der PECB in Risikomanagement anerkannt. Carolina ist derzeit als Unternehmensberaterin tätig.

Nicolás Catalano

Compliance-, Controls- & Ethics Manager, Diageo in Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador und Peru

Catalano

Nicolás Catalano ist Jurist mit einem Abschluss der Universität Buenos Aires. Zudem verfügt er über einen Master in Unternehmensrecht der Universität San Andrés und eine Spezialisierung im Internet und Kommunikationstechnologierecht. Zurzeit ist er als Compliance-, Controls- & Ethics Manager für Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador und Peru bei Diageo tätig. Davor arbeitete er in der Rechtsabteilung von MercadoLibre.com und war bei Accenture für rechtliche Angelegenheiten und Compliance zuständig. Darüber hinaus engagiert er sich regelmäßig bei diversen Compliance- und Internetrechtsforen.

Sabrina Cejas

CO-Direktorin, Public Sector Commission of the Argentine Association of Ethics and Compliance (AAEC)

Cejas

Sabrina Cejas ist Juristin und hat an der Nationalen Universität La Plata, Argentinien, studiert. Sie besitzt 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Transparenz, Integrität und Öffentliche Ethik. Sie ist Co-Direktorin der Public Sector Commission of the Argentine Association of Ethics and Compliance (AAEC) und Compliance Officer mit internationaler Auszeichnung durch die AAEC und IFCA.

Zuvor hat sie als Direktorin für Transparenz und Öffentliche Ethik beim Amt für institutionellen Ausbau der Provinz Buenos Aires gearbeitet und war als Ermittlerin der Direktion für Ermittlungen der Nationalen Antikorruptionsbehörde Argentiniens tätig. Sie ist Teilnehmerin am Programm für Führungskräfte zur Vorbeugung von Geldwäsche, Transparenz und Terrorismusfinanzierung an der Universität Di Tella. Darüber hinaus macht sie derzeit ein Diplom in Compliance an der Universidad Austral de Chile und eine Weiterbildung zum International Ontological Coach (COI) bei Axon (zertifiziert durch die International Coach Federation).

Silvina Coria

Global Leitung Risk & Compliance, OLX Naspers Classifieds

Claudia Andrea Maskin
Silvina ist Wirtschaftsprüferin und hat einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre sowie einen Master in Marketing. Sie ist Expertin in Schwellenländern im Bereich Anti-Korruption und Vermeidung von Geldwäsche und hat über 15 Jahre Erfahrung im Bereich der forensischen Rechnungsprüfung und akademische Erfahrung bei der Universidad UADE (Buenos Aires) im Bereich der Rechnungsprüfung sowie als Referentin im Bereich Transparenz und Compliance, sowohl in Argentinien als auch im Ausland.
Silvina hielt verschiedene Posten in den Bereichen Rechnungsprüfung, Unternehmenssteuerung, Risikomanagement und Compliance in multinationales Firmen in hoch regulierten Sektoren (Laboratorio Bayer) sowie im Sektor der Werbung und Unterhaltung (BBDO Media, Ayer) in Lateinamerika, USA und UK inne. Dabei war sie für die Entwicklung und Umsetzung von Compliance-Initiativen verantwortlich und leitete forensische Audits und Betrugsermittlungen.
Momentan ist sie die globale Leiterin für Risk und Compliance bei OLX Naspers Classifieds und leitet Teams in Indien, Argentinien, den Niederlanden und Polen.

Débora Dansker

Compliance Supervisor für Lateinamerika, Sandoz

Debora Dansker

Débora Dansker arbeitet momentan als Compliance Supervisor für Lateinamerika bei Sandoz, einem Unternehmen der Novartis Gruppe, in Argentinien. Davor arbeitete sie als Senior Compliance Analyst für Novartis Argentinien. Vor ihrer Zeit bei Novartis, war sie sechs Jahre im Bereich Sales für ein kleineres Unternehmen sowie als Beratin für unterschiedliche multinationale Unternehmen in den Abteilungen Risikomanagement und interne Kontrolle tätig.
Débora hat einen Abschluss in BWL von der Universidad de Buenos Aires und einen MBA der Universidad del Salvador.

Christian Deus

Stellvertretender Abteilungsleiter Argentinien, Banco de la Nación

Christian

Christian ist Wirtschaftsprüfer und hat seinen Abschluss an der Universität La Matanza gemacht. Er hat einen Abschluss in Volkswirtschaft und einen in Sozialer Verantwortung und Nachhaltiger Unternehmensführung. Derzeit ist er als stellvertretender Abteilungsleiter bei der Banco de la Nación Argentina B.N.A. tätig, nachdem er 17 Jahren Berufserfahrung bei der Bank gesammelt hat.
Christian war Mitglied des Institute of Internal Auditors of Argentina, Co-Direktor des Government Audit Committee (IAIA) und Co-Direktor des Training Committee derselben Institution.
Christian nahm an mehreren Foren und Konferenzen teil und brachte sein Wissen und seine Expertise in das ENAI-Panel "Corporate Governance" ein. Im Jahr 2012 nahm er als Dozent am IV. Regional Congress of Financial Risk Management (CORERIF) in Guatemala City teil.

Paula Di Prinzio

Compliance Managerin bei Aerolíneas Argentinas

Paula Di Prinzio

Paula ist Wirtschaftsprüferin und hat ihren Abschluss an der Nationalen Universität von Rosario gemacht hat. Sie erhielt Zertifikate als Interne Prüferin vom Institute of Internal Auditors (TheIIA) und als Betrugsermittlerin der Association of Certified Fraud Examiners (ACFE). Paula absolvierte auch die vom ITBA (Buenos Aires) und dem EOI (Madrid) gegebene Spezialisierung in strategischem und technischem Management.
Seit 2017 ist sie für das Compliance-Management der Aerolineas-Gruppe verantwortlich und hat die Hauptverantwortung für die Umsetzung des Integritätsprogramms im Unternehmen.
19 Jahre lang war sie in verschiedenen Positionen in der Techint Organisation tätig, unter anderem sammelte sie mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der internen Konzernrevision von Tenaris, wo sie sich mit Fragen der Ethik und des Betrugs, der internen Kontrollprüfung und der Einhaltung der SOX 302 & 404 befasste. Paula war auch Teil des Teams der Corporate University of Tenaris, die den Trainingsplan, sowie die Vorbereitung und Durchführung von Kursen über interne Kontrolle und Corporate Governance entwickelt hat.

Tadeo Leandro Fernandez

Senior Rechtsanwalt bei Estudio Beccar Varela

hgg

Tadeo Leandro Fernandez ist Senior Rechtsanwalt bei Estudio Beccar Varela. Er schloss sein Studium der Rechtswissenschaft an der Universidad Nacional de Córdoba im Jahr 2009 ab, absolvierte ein Postgraduiertenstudium in Steuerrecht und Geldwäsche an der Universidad de Buenos Aires im Jahr 2014. Bevor er bei Estudio Beccar Varela arbeitete, war er als Rechts-berater in der Financial Information Unit (FIU) für die Edmont Group tätig. Während dieser Tätigkeit nahm er an offiziellen Missionen der internationalen Arbeitsgruppe für finanzielle Maßnahmen gegen Geldwäsche (FATF), einerExpertengruppe der OECD, teil und begleitete als vereidigter Gutachter die vierte Begutachtungsrunde (XIV Seminar der Begutachter der Grupo de Acción Financiera de Latinoamérica (GAFILAT), Bogotá, Kolumbien, 2014). Zudem ist Tadeo Mitarbeiter des spezialisierten Onlineportals „Prevenciondelavado.com“ sowie re-gelmäßiger Autor der Kolumne „Berichte über Compliance und Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung“ des Magazins zu Steuer- und Wirtschaftsbetrug des Errepar Verlages. Außerdem ist er Koordinator der Kommission zur Prävention von Geldwäsche des Argentinischen Verlags zur Steuerforschung (AAEF).

Dorothea Garff

Senior Partnerin der Kanzlei Beccar Varela

Matias Brener

Dorothea Garff ist Senior Partnerin in der Kanzlei Beccar Varela. Sie ist eine deutsche Anwältin mit argentinischem Abschluss.
Ihr Fachgebiet umfasst die Beratung von ausländischen Unternehmen, insbesondere deutschsprachigen, die in den argentinischen Markt eintreten wollen. Zugleich berät sie lokale und internationale Unternehmen bei der Implementierung von Compliance-Programmen.
Vor ihrer Arbeit in der Kanzlei Beccar Varela, arbeitete Dorothea als Rechts- und Compliance-/Technologie- und Innovations-Managerin bei der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer (AHK Argentinien). Bei der AHK Argentinien war sie für das Compliance-Kompetenz-Center (CKC) verantwortlich. In dieser Funktion koordinierte und implementierte sie Projekte wie Korruptionspräventionstrainingsprogramm der Allianz für Integrität „De Empresas Para Empresas“, die AHK Compliance-Arbeitsgruppe und diverse Veranstaltungen sowie Trainings zu Ethik und Geschäftstransparenz.

Marcela Gigena

Stellvertretende Leiterin für Ethik und Unternehmenstransparenz, Trenes Argentinos Operaciones

Marcela Gigena

Marcela ist Juristin mit einem Abschluss von der Universität Buenos Aires und hat einen Masterabschluss in Handels- und Wirtschaftsrecht von der gleichen Universität. Sie hat auch eine Spezialisierung in Rechtsberatung von der Hochschule der Anwaltskammer.
Seit 2018 ist sie stellvertretende Leiterin für Ethik und Unternehmenstransparenz im argentinischen Bahnbetrieb und ist hauptsächlich für die Umsetzung des Integritätsprogramms im Unternehmen verantwortlich. Zuvor leitete sie die Reform der Vorschriften für den Kauf und den Abschluss von Eisenbahnverträgen und arbeitete als Beraterin für komplexe Verträge.
Bevor sie zu Trenes Argentinos kam, arbeitete Marcela mehr als 7 Jahre lang in der Anwaltskanzlei M&M Bomchil und beriet Unternehmen bei Unternehmensfragen, Fusionen und Übernahmen.
Sie hat auch an der Universität Buenos Aires Gesellschaftsrecht unterrichtet.

María Lorena Giurovich

Compliance Officer, CEAMSE

Matias Brener
Maria Lorena Giurovich ist Wirtschaftsprüferin der Katholischen Universität von Argentinien (UCA). Sie besuchte das Compliance-Programm für die Geschäftsführung der IAE Business School, das Seminar für Unternehmenskriminalität und Korruptions- und Integritätsprogramme, die vom Amt für Korruptionsbekämpfung und der staatlichen Anwaltsschule veranstaltetet werden. Zudem nahm sie am Schulungsprogramm für Corporate Governance in öffentlichen Unternehmen des CIPPEC teil.
Derzeit ist sie Leiterin der Abteilung Ethik und Transparenz des Öffentlichen Unternehmens Coordinación Ecológica Área Metropolitana Sociedad del Estado (CEAMSE).
Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung, externen und internen Prüfung und im Bereich Finance bei Pistrelli, Díaz y Asociados, Kimberly Clark Argentinien, Intercontinental Hotel und als unabhängige Beraterin in zahlreichen Unternehmen.

María Helena Hevia

gr

Maria Helena ist graduierte Lic. in Unternehmensführung und öffentliche Buchhalterin, der UADE und verfügt über die Zertifizierung Spezialistin in Ethik und Compliance, verliehen durch UCEMA und IFCA. Seit mehr als 15 Jahren arbeitet sie bei Fresenius Medical Care Argentina S.A. in verschiedenen Funktionen und Bereichen. Für fast 9 Jahre war sie verantwortlich für die Abteilung der internen Wirtschaftsprüfung und fing im Jahr 2015 mit ihrer Tätigkeit als lokale Leiterin für Compliance an. Seit August 2016 arbeitet sie als regionale Abteilungsleiterin für Compliance für den Süden Lateinamerikas.

Mariana Idrogo

Geschäftsführerin, G5 INTEGRITAS INTERNATIONAL

Mariana Idrogo

Mariana ist Gründerin und Senior Managing Director von G5 INTEGRITAS INTERNATIONAL mit Präsenz in Lateinamerika, das sich der Beratung zur Compliance und Risikominderung bei Betrug, Korruption, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung widmet.
Sie ist Juristin mit einem Abschluss in Politikwissenschaft, Professorin für Zertifizierung in Ethics & Compliance und des CROSS Abogados Program - Auditors: Gesetz 27401 Antikorruption.
Sie ist spezialisiert auf Compliance, Betrugs- und Korruptionsuntersuchungen, Geldwäscheprävention, Commercial Intelligence und Ermittlungen zur Unterstützung von Rechtsstreitigkeiten.
Mariana ist Mitglied der argentinischen Vereinigung für Ethik und Compliance (AAEyC), der Association of Certified Fraud Examiners (ACFE) und der staatlichen Anwaltskammer von Buenos Aires.

Virginia Linaza

Compliancemanagement, Telecom Argentinien S.A.

Virginia Linaza

Virginia ist Juristin und hat an der Universität Argentina de la Empresa (UADE) studiert. Sie arbeitet derzeit im Compliancemanagement für Telecom Argentinien S.A.. Davor war sie dort von 2010 bis 2013 in der Abteilung Vertriebsverwaltung und von 2013 bis 2015 im Bereich Recht und regulatorische Angelegenheiten tätig. Im Jahr 2014 spezialisierte sie sich im Bereich des Telekommunikationsrechts beim Argentinischen Verband für Telekommunikationsrecht (AADT) und 2016 erhielt sie ein Diplom in Verbraucherrecht der Universität für Betriebswirtschaft und Sozialwissenschaften (UCES).
Sie verfügt außerdem über eine Zertifizierung als Leading Professional in Ethics & Compliance (LPEC- Internationale Zertifizierung ECI & IAE Business School), des Zentrums für Regierung und Transparenz der IAE Business School.

Patricia N. Manusovich

Abteilung für Wirtschaftsprüfung, Revision und Transparenz im Sekretariat für Sozialökonomie des Nationalen Ministeriums für Soziale Entwicklung

Patricia Manusovich

Patricia hat langjährige Erfahrung im Bereich des öffentlichen Rechts sowie des Steuerrechts - sowohl im öffentlichen als auch im privatwirtschaftlichen Sektor. Sie ist derzeit verantwortlich für die Abteilung für Wirtschaftsprüfung, Revision und Transparenz im Sekretariat für Sozialökonomie des Nationalen Ministeriums für Soziale Entwicklung. Zuvor war sie bei Klein & Franco Leiterin der Abteilung Steuerrecht. Patricia war in der Vergangenheit als Vertreterin des Finanzamts in der Abteilung Gerichtsverfahren der Bundesverwaltung für Öffentliche Einnahmen und später als Teamleiterin der Rechtsabteilung tätig. Sie war Partnerin bei C4B Compliance for Business, wo sie Unterstützung in Fragen von Compliance und ethischen Verhaltens, mit dem Schwerpunkt auf der Gestaltung, Umsetzung und Überwachung der Einhaltung von Antikorruptionsprogrammen für KMU lieferte. Patricia wurde 2015 zur Regional Summer Academy Latin America der International Anticorruption Academy eingeladen. Sie veröffentlichte zahlreiche Artikel in renommierten Fachzeitschriften, lehrte mehrere Seminare und Kurse und nahm an verschiedenen nationalen sowie internationalen Konferenzen teil. Derzeit ist sie Mitglied des Exekutivrats des Argentinischen Verbands für Ethik und Compliance, der Vereinigung für Compliance Officer und des Argentinischen Forums für weibliche Führungskräfte.

Cintia Maro

Assistentin für Ethik und Compliance, MetroGAS

Cintia Maro

Cintia ist Juristin, die ihr Studium an der Universität Buenos Aires mit dem Schwerpunkt Straf- und Verwaltungsrecht abgeschlossen hat. Derzeit studiert sie Governance, Compliance, Control & Assurance an der Universität San Andrés. Cintia ist auch Mitglied der argentinischen Vereinigung für Ethik und Compliance (AAEC). Derzeit ist sie Assistentin für Ethik und Compliance bei MetroGAS.

Diego Hernán Martínez

Berater für Ethik und Transparenz

Diego Hernán Martínez

Diego Martinez ist Jurist und verfügt über eine Spezialisierung im Bereich Compliance und Strafrecht von der Universidad Austral. Zum Experten in Ethik und Compliance wurde er von der AAEC, UCEMA und IFCA zertifiziert. Zurzeit ist er Berater für Ethik und Transparenz im Antikorruptionsbüro Argentiniens. Zuvor war er Leiter der Abteilung für Transparenz bei der Dirección Nacional de Vialidad. Davor arbeitete er u.a. bei Fabricaciones Militares, für die Poder Ciudadano, für die Staatsanwaltschaft für Verwaltungsuntersuchungen und dem Verteidigungsministerium. Er war Berater beim BID (Banco Interamericano de Desarrollo), Transparency International und der Asociación Civil por la Igualdad y la Justicia. Außerdem dozierte er an der Universität von Buenos Aires und der Escuela de Abogados del Estado de la Procuración del Tesoro de la Nación.

Claudia Andrea Maskin

HEALTHCARE COMPLIANCE OFFICER, JOHNSON & JOHNSON MEDICAL SA DE ARGENTINA

Claudia Andrea Maskin

Claudia hat bereits für unterschiedliche öffentliche Institutionen wie das Abgeordnetenhaus der Stadt Buenos Aires, das Subsecretaría de Acción Gubernamental de la Nación und das Bildungsministerium tätig.
Außerdem war sie als Anwältin, mit Fokus auf Unternehmens- und Handelsrecht, bei Entleman und in der Rechtsabteilung von Itron S.A. beschäftigt. Nach ihrer Tätigkeit als Leiterin der Rechtsabteilung bei Siemens Itron Business Services, war Claudia regionale Compliance- und Datenschutzbeauftragte fur Argentinien, Paraguay und Uruguay bei Siemens S.A.. Momentan arbeitet sie als Compliance- und Datenschutzbeauftrage im Gesundheitsbereich für Johnson & Johnson Medical S.A.

Roberto Mendenson

Compliance Officer Lateinamerika Süd, Merck S.A.

Roberto Mendenson

Roberto ist Rechtsanwalt und schloss sein Studium an der Universität von Buenos Aires 1995 mit Auszeichnung ab, 2010 nahm er am Management-Programm für Rechtsanwälte der Yale University teil. Er hat Erfahrung in verschiedenen Rechtgebieten, vor allem Zivil-, Handels-, Arbeits- und Strafrecht. Auf Konzernebene hat er im Bereich Gesundheit, Urheberrecht, Mergers & Adquisitions und klinische Studien gearbeitet. Er ist Co-Gründer der Asociación Argentina de Ética y Compliance.. 2001 übernahm er die Leitung von Legal und Corporate Affairs bei Aventis Pharma und anschließed Sanofi für die Región Cono Sur. Derzeit arbeitet er als Compliance Officer für Lateinamerika Süd bei Merck.

Guillermina Mercapidez

Verantwortliche für Compliance

Guillermina ist Wirtschaftsprüferin mit einem Master in Public Finance und Spezialistin für Konkurssyndikat, das UNLP-Abkommen und im Fachrat der Wirtschaftswissenschaften der Provinz Buenos Aires. Sie besuchte die Michigan State University, Railway Management Programs Eli Broad College of Business - Railroads and government: The U.S. Experience Program for the Argentinian Ministry of Interior and Transport Washington DC. Sie ist Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Rechnungswesen VIII (Audit), sie war Leiterin der Lehrbeauftragten am Lehrstuhl für Rechnungswesen VIII (Audit), sie ist Dozentin für die Spezialisierung in Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und Fachrat für Wirtschaftswissenschaften der Provinz Buenos Aires. Guillermina war als Betriebsprüferin in einer öffentlichen Organisation tätig und hat in der Unternehmensberatung gearbeitet. Derzeit ist sie Verantwortliche für Compliance in einer mehrheitlich staatlichen Kapitalgesellschaft. Sie ist Forscherin, Autorin und Herausgeberin von Arbeiten zu Themen der Buchhaltung und Wirtschaftsprüfung.

Claudio Moreno

dg

Er ist verantwortlicher Manager für Nachhaltigkeit bei „Transportadora de Gas del Norte“ als Leiter der Abteilung Soziale Verantwortung von Unternehmen (SVU). Er entwirft und implementiert Methoden zu Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung, entwickelt Beispiele zur privaten und öffentlichen Zusammenarbeit, inklusiven Handels in der Wertschöpfungskette und Arten der Intervention für die Abwicklung der Transformation sozialer Konflikte. Er ist Professor der Universität Buenos Aires (UBA) in der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und im Rektorat. Er lehrte Kurse zum Thema Soziale Verantwortung von Unternehmen im Master Personalführung an der UBA und strategische Administration an der Universität Belgrano. Claudio Moreno ist Autor von Publikationen zu Themen wie soziale Verantwortung, kollektiver Verhandlung und Personalführung. Er ist an der Nationalen Universität Rosario im Bereich „Soziale Kommunikation“ und „Spezialist für Strategische Leitung des Personalwesens“ an der Universität Buenos Aires lizenziert. Momentan lehrt er im Master Universitätslehramt an der UBA.

Heraldo Miguel Muñoz

CONFERENCISTA TEDX SPEAKER Y CONSULTOR INTERNACIONAL, ESPECIALIZADO EN ANÁLISIS Y EVALUACIÓN ECONÓMICO FINANCIERA DE PROYECTOS PÚBLICOS Y PRIVADOS

Esteban Sluga

Heraldo hat einen Master in VWL des Instituto Torcuato Di Tella, Argentinien sowie einen Bachelor in VWL, Universidad Nacional de Cuyo, Argentinien.
Er ist Gründer von FENSUS, Schule der New Economy und CasaFensus einem Co-Working Space. Außerdem ist er Mitglied des Aufsichtsrates von Valos und war CEO von CUYO AVAL SGR (2009-2016).
Momentan ist er als Internationaler Berater im Bereich finanzieller und wirtschaftlicher Analyse und Beurteilung von öffentlichen und privaten Projekten, wirtschaftliche Messung von Umweltauswirkungen unter anderem für FAO, PNUD, BID, BIRF, IICA und CAF tätig.
Berater im Bereich Sustainable Finance und CSR. Direktor und Senior Advisor von NGOs und B Corporations. Er ist nationaler und internationaler Lehrerspezialisiert auf Themen Evaluaierung und Nachhaltigkeit von Projekten, Finanzen und Wirtschaft, Conscious Economy, Sustainable Finance und ökonomische Bewertung der Umweltauswirkungen.

Gabriel Nagore

Compliance Manager, Schenker Argentina S.A.

Gabriel Nagore

Gabriel Nagore ist Manager für Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit sowie Compliance, der als Vermittler in Managementfragen innerhalb seines Unternehmens Schenker Argentina S.A. fungiert.
Vor seiner Tätigkeit als Manager war er drei Jahre lang in Chile für die Schenker Niederlassung in Chile als Verantwortlicher für Verwaltung und Finanzen tätig. Eine Position, die er zuvor mehr als sechs Jahre lang bei Schenker Argentinien ausgeübt hatte, wo er sich über den internen Kontrollrahmen des Unternehmens informieren und die Erfahrungen in Chile und auch anderen Kollegen in der Region, Venezuela, Guatemala und Panama zur Verfügung stellen konnte.

Elida Fabiana Ozuna

Verantwortlich für CSR und Nachhaltigkeit bei GS NEA

Elida Fabiana Ozuna

Fabiana ist Rechtsanwältin (UCSF) und hat einen Master in Business Administration, mit Vertiefung in Strategischem Management (UB). Sie ist Interim-Titularprofessorin in Internationalem Privatrecht und Zivilrechts 1 an der Fakultät für Recht und Professorin für Zivil- und Handelsrecht an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gaston Dachary; Außerdem ist sie außerordentliche Professorin für Internationales Privatrecht und Computerrecht an der Fakultät für Rechts- und Politikwissenschaften der Universität von Cuenca del Plata. Darüber hinaus arbeitet Fabiana als Forscherin zu Fragen der Corporate Social Responsibility (CSR) für die Universität von Cuenca del Plata, und ist Partnerin der Anwaltskanzlei Coscia, Ozuna & Asociados. Derzeit ist sie als Leiterin von CSR und Nachhaltigkeit der GS NEA, der Asociación Civil Grupo Solidario tätig.

Sergio Paez

Leiter Compliance Region Süd, Abbvie SA

Sergio Paez

Sergio ist Wirtschaftswissenschaftler mit umfassender Erfahrung im Bereich Management und Finance in der Pharmaindustrie.
Er ist spezialisiert auf Themen wie Compliance und Anti-Korruption und arbeitet momentan als Compliance Manager für die Region Süd bei Abbvie S.A., verantwortlich für Argentinien, Chile und Uruguay.

Marcelo Paletta

Marcelo Paletta

Marcelo Paletta hat einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre der Universidad Católica Argentina (UCA) und ist Experte für Ethics + Compliance der ECOA – BECC. Er hat mehr als 30 Jahre Berufserfahrung bei Mercedes-Benz gesammelt und war dort in verschiedenen Positionen in den Tochterfirmen der Gruppe in Argentinien tätig, etwa als Leiter der Abteilung Planung, Budget und Reporting und als Generaldirektor des Unternehmens Mercedes-Benz Plan de Ahorro.

María Laura Parcerisa

Compliance Koordinatorin, Enap Sipetrol Argentinien S.A.

Patricia Manusovich

María Laura arbeitet seit 2007 Jahren bei Enap Sipetrol Argentina: Nachdem sie dort als Leiterin im Accounting anfing, wechselte sie den Verantwortungsbereich zu Áreas Asociadas. Danach fungierte sie als Koordinatorin für Prozesse und Performance in der Personalabteilung. Seit Oktober 2015 ist sie sowohl Compliance Koordinatorin für Argentinien als auch Vorsitzende des Argentinischen Komitees für Diversität und Inklusion bei Enap.

Vor ihrer Tätigkeit bei Enap Sipetrol war sie sechs Jahre lang als Auditorin für Öl- und Gasunternehmen tätig. Nachdem sie vorerst für Arthur Andersen/Postrelli Diaz arbeitete, wurde sie leitende Managerin bei Deloitte. Die Erfahrung in dieser Branche sammelte sie bereits während ihres Studiums an der Universidad del Salvador, wo sie einen Postgraduiertenabschluss in „Öl- und Naturgaswirtschaft“ absolvierte (ITBA 2007/2008). Zudem ist sie Führende Fachkraft im Bereich Ethik und Compliance (LPEC), zertifiziert durch das Zentrum für Governance und Transparenz der IAE Business School im April 2016.
Zusätzlich ist María Laura seit April 2016 für Enap Mitglied des Netzwerkes für Corporate Governance der IDEA.

Dalma Parisi

Regional Compliance Officer, Siemens

Patricia Manusovich
Dalma ist Rechtsanwältin, spezialisiert auf Gesellschaftsrecht, Öl- und Gas-, Energie-, Öffentlichkeits- und Regulierungsrecht. Zurzeit arbeitet sie als regionaler Compliance Specialist für Argentinien, Paraguay und Uruguay bei Siemens S.A. Zuvor arbeitete sie als Betriebsanwältin sowie als Senior Legal Advisor und Senior Procurement Manager. Vor ihrer Tätigkeit bei Siemens S.A., war sie für zwei der Hauptkanzleien in Argentinien tätig: Marval, O 'Farrel & Mairal und PAGBAM. Ihr Schwerpunkt lag auf der Entwicklung und Analyse großer Verträge wie Schlüsselprojekte, EPC, LTP, Rahmenvereinbarungen, sowie der Beratung nationaler und internationaler Mandanten in verschiedenen Rechtsfragen.
Dalma ist Autorin mehrerer Artikel über Handelsrecht und Schiedsgerichtsbarkeit, Compliance und Betrugsbekämpfung. Sie trug auch zu Publikationen in der argentinischen Fraktion des "International Commercial Arbitration - Practice and Procedure - Enforcement of Foreign Award" bei. Sie arbeitet derzeit an einem Projekt zur Veröffentlichung einer Abhandlung über Compliance in Lateinamerika. Als regionale Compliance-Spezialistin hatte sie die Gelegenheit, an verschiedenen Foren und Seminaren als lokaler und internationaler Aussteller teilzunehmen, zum Beispiel im Panel über "Vermeidung von Korruption in der Supply Chain" für den Global Compact +15, der im Oktober 2015 in Berlin stattfand. Dalma orientiert sich an Exzellenz, Verantwortung, Werten und ist bestrebt, Teamziele zu erreichen.

Dr. Enrique Prini Estebecorena

Leiter Recht & Compliance, Pampa Energia

Enrique Prini

Er ist Jurist (Universität Buenos Aires) und hat zudem einen Masterabschluss in Law and Finance der UCEMA. Enrique ist Gründungsmitglied der Argentinischen Vereinigung für Ethik und Compliance und verfügt über eine Vielzahl von Zertifikaten, wie zum Beispiel Certified Compliance Officer der IAE Graduate School of Management, Ethik und Compliance Officer der Vereinigung ECOA, Massachusetts, USA, und Spezialist in Ethik und Compliance ausgestellt von der AAEUC, UCEMA und IFCA. Er ist Absolvent des Programmes für Regulationen der National Ass. of Regulatory Utilities Comm. Regulatory Studies - The Eli Broad Graduate School of Management an der Michigan State University, East Lansing, USA. Momentan fungiert er als Leiter der Abteilung Recht und Compliance in Pampa Energia. Vorher arbeitete er für Transportadora de Gas del Sur, Mercado de Valores de Buenos Aires S.A., Grupo Banca Nazzionale de Lavoro, Grupo Juncal de Seguros und war Funktionär der Nationalen Justiz im Bereich Kriminalität und Justizvollzug der Bundeshauptstadt. Außerdem ist er Mitglied der American Bar Association, der CEADS, der Kammer für Anonyme Gesellschaften und der Kammern der Petroleumindustrie. Er ist Dozent an der UADE, UCEMA und lehrt verschiedene Masterkurse in Regulationen, Umwelt und Compliance.

Mariana Regueira

Koordinatorin für Ethik und Compliance, Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer

Enrique Prini
Mariana ist Koordinatorin für Ethik und Compliance an der Deutsch-Argentinischen Industrie und Handelskammer (AHK Argentinien) und Koordinatorin des Programms "Von Unternehmen für Unternehmen“ (DEPE) in Argentinien. Sie ist ein repräsentatives Vorstandsmitglied des Global Compact Netzwerks Argentinien und war im Jahr 2018 Mitglied der Arbeitsgruppe für Integrität und Compliance des B20 Argentinien. Sie ist Mitglied der „Women in Compliance“ einem Netzwerk das Gender Diversity fördert.

Zuvor war sie acht Jahre lang für die argentinische Handelskammer in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, institutionellen Beziehungen und als Koordinatorin der Handelskommission und der Arbeitsgruppe für soziale Verantwortung von Unternehmen tätig.

Sie hat einen Abschluss in Sozialkommunikation, ist Hochschultechnikerin für Journalismus, ist im Compliance-Programm für Führungskräfte der IAE Business School zertifiziert und hat einen Master in Ethik, Transparenz und Korrupti

Paula Cortijo Romani

Direktorin und Mitbegründerin von Transparencia LATAM

Enrique Prini

Paula ist Direktorin und Mitbegründerin von Transparency Latam sowie Professorin des Compliance-Programms „Geldwäsche und Finanzierung“ der Universidad Siglo 21.

Sie ist Rechtsanwältin mit neun Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Integritäts- und Transparenzprogrammen in verschiedenen Ländern.
Paula hat sich in den USA und in der Schweiz in den Bereichen Unternehmensstrafrecht, Integritäts- und Geldwäscheprogramme sowie Terrorismusfinanzierung fortgebildet. Sie hatte Positionen auf internationaler Ebene inne und war in Ländern mit unterschiedlichen Kulturen, Gesetzgebungen und Herausforderungen beruflich tätig.

Ignacio A. Salguero

Ignacio A. Salguero

Ignacio hat einen Abschluss in Jura der Universidad de Buenos Aires sowie einen Master der Universidad Católica Argentina und der Univerity of London. Er hat Erfahung als Anwalt bei bekannten Firmen und Versicherungen wie z.B. Duke Energy International, Zurich Argentinien, Mapfre Argentinien und Prudential Insurance. Bei diesen Firmen war er verantwortlich für rechtliche Beratung, Steuerangelegenheiten und Regulierungsfragen sowie für die Entwicklung und die Verwaltung von Compliance- und Anti-Korruptionssystemen und Geldwäscheprävention. Momentan arbeitet er für die ACE Group Argentina und ist dort zuständig für Recht und Compliance.

Rocío Soriano

Anwältin, Mitglied der Argentinischen Baukammer

Rocío Soriano

Rocío Soriano ist Anwältin und hat ihren Abschluss an der Universidad Católica Argentina gemacht. Sie studierte Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und soziale Sicherheit an der Universidad Católica Argentina, Universidad Austral und der Universidad de Salamanca (Spanien). Rocío ist Mitglied der staatlichen Anwaltskammer von La Plata, Provinz Buenos Aires. Derzeit ist sie für den Rechtsbereich eines KMU im Bausektor verantwortlich. Rocío ist seit 2012 aktives Mitglied der Argentinischen Baukammer, wo sie ihre Tätigkeit in der Jugendkommission begann. Derzeit ist sie Mitglied des Exekutivrates auf nationaler Ebene. Rocío ist Mitglied der TaskForce on Integrity and Compliance von B20 Argentinien (in Vertretung der argentinischen Baukammer) und nimmt an der Anti-Korruptionskommission von FIIC (Interamerican Federation of the Construction Industry) teil.

Maria Marta Tálice

Stellvertretende Leiterin für Regulatory Compliance, Banco Provincia

Maria Marta Tálice

Maria verfügt über einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Buenos Aires und ist Spezialistin im Gebiet Unternehmensrecht und Finanzausbildung. Sie verfügt über einen PhD der IAE Business School und arbeitete als Dozentin für mehrere Corporate Governance Kurse. Als stellvertretende Leiterin für Regulatory Compliance der Banco Provincia ist sie derzeit zuständig für die Einführung von Best Practice Beispielen und den Ausbau der Unternehmensintegrität.
Sie verfügt über eine Zertifizierung des Instituts für Corporate- und öffentliche Governance (IGEP) als „Professionelle Unternehmensleiterin“ mit speziellem Interesse an der Diversität und Inklusion von Frauen in Entscheidungspositionen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt einen Raum für Reflektion und Austausch zu schaffen, um aus dem Erfahrungsaustausch zu lernen und ethisches Verhalten im alltäglichen Leben zu verbreiten.

Julieta María Torcello

Compliance Spezialistin, Siemens S.A.

Julieta María Torcello

Julieta arbeitet momentan bei Siemens S.A. als Compliance Spezialistin (Argentinien, Uruguay und Paraguay) und als regionale Koordinatorin der Compliance-Trainings (Südamerika ohne Brasilien). Zuvor war sie im Bereich Gewinn- und Verlustrechnung bei Huawei S.A. sowie bei IMB im Reporting und Controlling tätig.
Sie hat einen Abschluss in Volkwirtschaftlehre der Universidad de Buenos Aires und ist Leading Professional in Ethics + Compliance der ECOA Foundation und IAE Business School.

María Soledad Urri

xxx

Leitung der Abteilung Ethik und Transparenz, Administración de Infraestructura Ferroviaria (ADIF)

Soledad ist derzeit Leiterin der Abteilung Ethik und Transparenz der Administración de Infraestructura Ferroviaria (ADIF), einem Unternehmen des argentinischen Staates verantwortlich für den Bau und die Entwicklung der Eisenbahninfrastruktur. Sie war zuvor bei Atanor als Audit Manager, Risk & Compliance und als Chief of Ethics & Compliance Officer tätig. Davor war sie Director of Business Intelligence und Ermittlung bei Kroll für die Region Cono Sur und Leiterin der Abteilung Betrug, Ermittlung und Dispute bei BDO. In beiden Positionen widmete sie sich der internen Betrugs- und Korruptionsermittlung, führte Due Diligence Untersuchungen durch, entwickelte Programme im Bereich Compliance und Betrugsprävention, gab Schulungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Förderung der Anti-Korruptions-Praktiken, gestaltete Corporate Governance-Strukturen und bietete Unterstützung bei Rechtsstreitigkeiten.
Soledad war verantwortlich für verschiedene Aufgaben in unterschiedlichen Bereichen, sowohl für lokale und multinationale Unternehmen, sowie für die Verwaltung. Vor dieser Zeit hat sie auch in kaufmännischen Abteilungen der Banco Santander, BBVA und Banco Patagonia gearbeitet.
Soledad hat einen Abschluss in Finanzen der UADE und ist Professional Leader in Berufsethik und Compliance der ECOA und IAE. Darüber hinaus ist sie Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsprüfer der IAIA.

Sonia Vera

fdg

Sonia ist öffentliche Buchhalterin mit Erfahrung in der internen und externen Wirtschaftsprüfung, Compliance und internen Kontrollen. Sie verfügt über breite Kenntnisse im Bereich FCPA, Sarbanes Oxley, Risikomanagement und Unternehmensführung. Sie arbeitete in der Firma Deloitte als Vorgesetzte der Abteilung für Finanzielle Einheiten und Versicherungsunternehmen. Momentan ist Sonia bei bei Chubb Seguros als Leiterin der Abteilung der Internen Wirtschaftsprüfung tätig, wo sie Wirtschaftsprüfungen und spezielle Nachprüfungen von normativen Einhaltungen, Vorbeugung von Geldwäsche, Betrug und interne Kontrollen durchführt.

María Volentiera

Leiterin Governance, Risk & Compliance, Volkswagen Argentina S.A.

Maria Volentiera

In der Vergangenheit hat Maria für Intersoft Mexico S.A. und für Verison Business gearbeitet. Seit 2008 ist sie Managerin für Technologieprojekte mit Bezug auf Finanzen bei Volkswagen Argentinien. Seit 2011 arbeitet sie als Compliance Officer, verantwortlich für Geldwäscheprävention, Riskmanagement und die interne Kontrolle.

 

Juliano Berton

Leiter der Internen Revision bei Neoenergia Group

Juliano Berton

Juliano Berton ist derzeit Leiter der Internen Revision bei der Neoenergia Group. Der gebürtige Brasilianer und studierte Wirtschaftsprüfer machte seinen Abschluss in Volkswirtschaftslehre und hat einen Masterabschluss in Finance. Mit mehr als 23 Jahren professioneller Erfahrung in Interner Revision für große und mittelständige Unternehmen in Brasilien und im Ausland ist Juliano Berton derzeit Mitglied des Corporate Executive Board und dem Audit Director Roundtable bei IIA Global und IIA Brazil. Er hat weitreichende Erfahrungen in den Bereichen Risikobewertung, Betrug, Compliance und Wirtschaftsprüfung. Zusätzlich ist er in der Bewertung von internen Kontrollen, im Finanzmarkt, im fortgeschrittenen Rechnungswesen, Banking, der Produktivität der Wirtschaftsprüfung, der fortgeschrittenen Steuerprüfung, Wirtschaftsprüfung und Prüfungsprozessen u.a. geschult.

Roberta Codignoto

DIREKTORIN DES INSTITUTO COMPLIANCE BRASIL

Roberta Codignoto

Roberta Codignoto ist Legal und Compliance Executive mit über 20 Jahren Erfahrung, sowohl in der externen Beratung für Rechtsabteilungen als auch in ihrer internen Leistungsmessung. Sie hat Teams von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten mit generischem Profil organisiert und trainiert, und verfügt über ausführliche internationale Erfahrung bei STAPLES Inc. Sie wurde von Revista Analise Editorial 2018 als eine der am meist bewundersten 30 Anwältinnen und Anwälten in Brasilien gekürt.

Sie ist Spezialistin im Bereich Verhandlung der Harvard Law School und im Bereich Compliance und Unternehmensführung vom INSPER. Sie verfügt über einen Masterabschluss in Wirtschaftsrecht von der FGV - Fundação Getúlio Vargas und in Rechtsverwaltung von der EPD-Escola Paulista de Direito. Sie hat auch einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Universität Ibirapuera.

Dank ihrer professionellen Erfahrung in Compliance ist sie freiwillig als Trainerin und Mitglied der Arbeitsgruppe „Integrität in KMU stärken“ der Allianz für Integrität tätig. Sie war auch Teil der Redaktion für den Leitfaden „Prevenção à Corrupção - Um Guia para Empresas“.

Thais Rodrigues Collaço

Rechtsanwältin, MC Collaço

Roberta Codignoto
Thais ist Rechtsanwältin und verfügt über einen Abschluss in Verwaltungsrecht von der Pontifícia Universidade Católica de São Paulo. Sie ist aktuell für die Abteilung Recht und Compliance bei MC Collaço, Handel, Import und Export von Sportgeräten EIRELI, verantwortlich.

Cristiane dos Santos Cordeiro

Compliance Koordinatorin, Natura Cosméticos S/A

Cristiane dos Santos Cordeiro

Cristiane dos Santos Cordeiro ist Juristin mit einem Abschluss von der Mackenzie Presbyterian Universität sowie einem Postgraduiertenabschluss in Arbeitsrecht und –verfahren. Sie belegte einen Kurs in Sozialsicherheitsrecht an der School of Law and Compliance, Insper, und nahm an mehreren Seminaren und Tagungen über Arbeitsrecht und Compliance teil. Vorher veröffentlichte sie Artikel in der Zeitung Valor Econômico. Sie hat in Kanzleien für Kunden im Kommunikations- und Gesundheitsbereich sowie Vertrieb gearbeitet. Sie verfügt über mehr etwa 20 Jahre an professioneller Erfahrung und koordiniert aktuell das Thema Compliance bei Natura Cosméticos S/A, wo sie unter anderem für das Complianceprogramm, -training und Kommunikation dazu verantwortlich ist.

Leandro de Matos Coutinho

Leiter der Rechtsabteilung im Bereich Risikomanagement und Compliance, BNDES

Leandro de Matos Coutinho

Herr Coutinho arbeitet seit 2002 für die Nationalbank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (BNDES) als Rechtsanwalt. Er hat einen Doktor in Gesellschaftsrecht von der Juristischen Fundação Getúlio Vargas-Fakultät sowie einen Master in Verfassungsrecht. Er ist Leiter der Rechtsabteilung im Bereich Risikomanagement und Compliance für BNDES System. Darüber hinaus ist er Sprecher und Gastlehrer für Graduierten- und Postgraduiertenkurse. Herr Coutinho ist Gründer und Koordinator der Compliance Rio Group, die öffentliche und private Institutionen, Akademiker und Vertreter des dritten Sektors zusammenbringt.

Tadeu Ribeiro Ferreira

Compliance-Manager, Mercedes-Benz do Brasil und Koordinator Daimler Latina

Tadeu Ribeiro Ferreira
Tadeu Ferreira ist Betriebswirt mit einem Abschluss der Universidade Capital und ist als Compliance-Manager bei Mercedes-Benz do Brasil und im Regionalzentrum Lateinamerika tätig. Er hat unter anderem Erfahrung im Bereich der Risikobewertung von Unternehmen, Analyse neuer Geschäftsmodelle, Integritätsmanagement und Due-Diligence von Geschäftspartnern, Sponsoring und Spenden, internen Compliance-Systemen und Compliance mit Antikorruptionsvorschriften.

Felipe França

Stellvertretender Leiter Rechtsabteilung Lateinamerika und Kanada, Twitter

Felipe França

Felipe França ist stellvertretender Leiter der Rechtsabteilung für Lateinamerika und Kanada bei Twitter. Er war zuvorfür IT- und Telekommunikationsfirmen wie Nextel und Microsoft tätig, und war etwa Leiter Recht und Compliance bei GXS und Software AG für Brasilien und Lateinamerika. Er studierte an der PUC / SP, und absolvierte einen Master in Rechtswissenschaften (LLM) an der University of California in Davis, wo seine Masterarbeit zu „Korruption in Lateinamerika: Mangel an entsprechenden Gesetzen oder Mangel an wirklicher und effizienter Durchsetzung?“ verfasste. Er absolvierte ein Aufbaustudium in Unternehmens- und Arbeitsrecht an der Fundação Getúlio Vargas-SP sowie eine Spezialisierung auf Steuerrecht an der LFG; er ist Certified Compliance & Ethics Professional-International von der Gesellschaft für Corporate Compliance und Ethik (SCCE) und Mitglied des Interactive Advertising Bureau (IAB).

Denise Iwakura

Compliance Officer, SAP Brasil

Denise Iwakura

Denise Iwakura ist Rechtsanwältin und hat 2001 ihren Abschluss am Mackenzie Presbyterian Institute erhalten, zudem studierte sie Verfassungsrecht an der ESDC - Superior School of Constitutional Law. Sie hat die ersten zwei Schwerpunktmodule in Vertragsrecht an der PUC / SP belegt, und ist kurz davor ein LLM-Programm in Wirtschaftsrecht am IBMEC abzuschließen. Sie ist seit über 20 Jahren in den Rechtsabteilungen von wichtigen nationalen und internationalen Firmen wie Kumon Institute of Education, Folha de S.Paulo, Oracle, Impsa do Brasil und SAP tätig, und arbeitet aktuell als Compliance Officer bei SAP Brasilien. Sie engagiert sich außerdem in den Compliance Arbeitsgruppen.

Fábio Vital Lopes

CONTROLLER UND COMPLIANCE MANAGER BEI RADIX

Jairo Leonello

Fábio Vital Lopes hat einen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre mit Spezialisierung in Marketing der Päpstlichen Katholischen Universität von Rio de Janeiro - PUC/RJ, einen MBA in Controlling und Finanzen von der Univerdade Federal Fluminense – UFF sowie einen Master in Betriebswirtschaft der UCAM-RJ. Er war bereits in den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen, Finanzplanung mittelständiger und großer Unternehmen tätig. Derzeit ist er Controller und Compliance Manager bei RADIX.

Giovana Martinez

Compliance Officer SAP

Jairo Leonello

Giovana ist Anwältin, mit einem Abschluss der Päpstlich Katholischen Universität von Paraná. Sie hat zudem einen MBA in Strategischem Geschäftsmanagement von der Getúlio Vargas-Stiftung São Paulo und ein Compliancezertifikat (CCEP-I). Sie arbeitet seit über 15 Jahren in verschiedenen Rechtsabteilungen von multinationalen Unternehmen wie Ambev, Kraft Foods und Philip Morris. Seit 2013 ist sie als Compliance Officer bei SAP tätig und verantwortlich für die Region Südamerika. Sie ist Mitglied der Ständigen Kommission für Compliance-Studien des IASP (Instituto dos Advogados de São Paulo), Teil des EBANC-Fachausschusses, der für die Registrierung und Veröffentlichung des DSC 10.000 (Richtlinien für das Compliance-System) zuständig ist und wirkt aktiv in verschiedenen Studiengruppen zum Thema Compliance mit.

Marcia Muniz

Leiterin der Rechtsabteilung, Cisco Brasilien

Jairo Leonello
Marcia Muniz hat über 23 Jahre Erfahrung in Leitung von Rechtsabteilungen von großen multinationalen Konzernen wie Philip Morris, Peugeot Citroen, HP und Hyundai. Sie ist aktuell Leiterin der Rechtsabteilung bei Cisco Brasilien.

Unter anderem hat sie umfangreiche Erfahrung im Bereich Management der Unternehmensberatung, Sammelklage, strategische Prozessführung, externes Büromanagement, und in der Implementierung und dem Management von Complianceprogrammen.

Marcia war Mitglied des Vorstands der Firmen, bei denen sie arbeitete, und verfügt über eine starke leitende und strategische Vision. Außerdem ist sie eine von der Amerikanischen Gesellschaft für Compliance und Ethik (ASCE) geprüften Compliance Officerin und absolviert gerade ein Aufbaustudium an der Saint Paul - Advanced Boardroom Program for Women.

Luciano Pavarini

Leiter der Abteilung Risiko und Compliance, Mackenzie Presbyterian Institute

Luciano Pavarin

Luciano Pavarini ist Certified Compliance and Ethics Professional International (CCEP-I), und hat einen Abschluss in Supply Chain Management von der Universität Metodista in São Paulo, sowie einen Graduiertenabschluss in Geschäftsführung von der Fundação Getúlio Vargas-SP mit in Deutschland absolvierten Vertiefungskursen in Compliance Management Systemen.

Er verfügt über 20 Jahre professionelle Erfahrung und hat dabei u.a. als Local Compliance Manager bei Mercedes Benz gearbeitet; derzeit leitet er die Abteilung Risiko und Compliance beim Mackenzie Presbyterian Institute.

Claudia Carvalho Valente

Professorin in Compliance, FIA

Jairo Leonello
Claudia ist Rechtsanwältin und multikulturelle Fachfrau mit über 18 Jahren Erfahrung im Rechts- und Compliance-Bereich. Sie war für Grupo Elfa, Adidas, Glenmark Pharma, Aché Laboratories, ESPN / Disney, AT&T, und Credicard tätig.
Sie hat zwei internationale Zertifizierungen in Compliance (CCEP-I und Fordham) und eine zu Compliance im Gesundheitswesen in Brasilien, sowie vier Master in Rechtswissenschaften, und absolviert aktuell ihren MBA in Risks, Fraud und Compliance.

Im Moment ist sie in der Recherche und der Unternehmensberatung tätig, und arbeitet im Bereich Risk und Compliance von FIA – Proinfo, und sie wurde eingeladen, Kurse in diesem Bereich zu halten.

In ihrer Arbeit im Bereich Compliance hat sie interne und externe Untersuchungen durchgeführt, darunter von Eletrobrás durchgeführte Recherchen, sowie Risikobewertungen und die Implementierung und das Monitoring von Complianceprogrammen. Ferner hat auch mehrere Trainings und Vorträge gehalten, die von Regulierungs- und Aufsichtsbehörden besucht wurden.
 

Pablo Tomás Albertz Arévalo

ASSOZIIERTER RECHTSANWALT, CAREY & CÍA.

Pablo

Pablo hat einen Abschluss in Rechts- und Sozialwissenschaften und einen Master in Wirtschaftsstrafrecht der Universidad de Chile und einen Abschluss in Corporate Governance and Criminal Compliance von der Universidad de Talca (Chile). Zurzeit ist er assoziierter Rechtsanwalt der Gruppe für Compliance und Anti-Korruption der Kanzlei Carey & Cía.

Er übt seine Profession insbesondere in den Bereichen Compliance, Anti-Korruption, Geldwäschevorbeugung, Risikomanagement unternehmensrelevanter Wirtschaftskriminalität und Wirtschaftsstrafrechtprozessen aus. Zuvor hat er als Verfahrensanwalt bei Rivadeneira, Colombara, Zegers y Cía. (Chile) und als Compliance-Berater bei Veracitas Consultores (Chile) gearbeitet. Pablo Tomás beteiligt sich mit seinem Wissen über Compliance und die Implementation von Compliance-Programmen auch im akademischen Bereich, den er auch dazu nutzt, seine Forschung und Publikationen im Feld der Rechtswissenschaft und Kriminalitätsvorbeugung voranzubringen.

Marcela Cáceres

Compliance Local Point de Merck S.A.

Foto Andrea

Marcela hat BWL mit einem Schwerpunkt in Finance studiert. Ihren Abschluss machte sie an der Technologischen Universität Chile, Inacap. Sie belegte Kurse und Trainings unter anderem in Compliance, Antikorruption, Code of Conduct, Arzneimittelpolitik und Geschäftspartnerrisikomanagement. Sie war bei der Durchführung mehrerer Compliance Projekte beteiligt, nicht nur im Gesundheitssektor, sondern auch in den Bereichen Chemie, Auftragswesen, Auditunterstützung und interne Trainings für neue Unternehmensakquisition. Aktuell arbeitet sie als Compliance Local Point für Merck S.A. Marcela kann vorherige Arbeitserfahrung im Bereich Prüfung und Liquidität bei Join International Hotel und Ritz Carlton vorweisen. Zudem oblag ihr das Monitoring des Telemarketings bei Stockbroker Larrain Vial in Santiago de Chile.

Mariano Gojman

Regional Compliance Officer, Siemens S.A.

Mariano

Mariano Gojman hat einen Abschluss von der Fakultät für Architektur, Design und Stadtplanung der Universidad de Buenos Aires. Er hat verschiedene Trainings in den Bereichen Compliance, Antikorruption, Zollkontrolle, Sorgfaltspflicht und Datenschutz absolviert. Bevor er seine Tätigkeit als Regional Compliance Officer bei Siemens S.A. aufnahm, arbeitete Herr Gojman in der Handels- und Vertriebsabteilung, im Projektmanagement und als Kundenbetreuer bei Siemens S.A. Vor seiner Zeit bei Siemens war er für Unternehmen wie Ascom Chile S.A., Ascom Argentina S.A. und Estudio Monserrat SR.L. tätig.

PAMELA TORO CONTRERAS

Beauftragte für Recht und Compliance

Facundo

Derzeit arbeitet Pamela als Beauftragte für Recht und Compliance bei der Kaufmann Group. Vorher arbeitete sie bei Estudio Philippi Irarrázaval, Pulido y Brunner, wo sie für rechtliche Frage und Arbeitnehmerüberlassungen zuständig war. Pamela ist ausgebildete Anwältin und hat einen Abschluss in Rechts- und Sozialwissenschaften von der Universität Chile. Dort belegte sie Kurse in Unternehmensführung und Compliance. Zudem konnte sie Trainingsexpertise in Regulierungsfragen, Best Practice und Integrität sammeln.

Ricardo Jungmann Davies

Stellvertretender Programmleiter, Compliance and Best Corporate Practices Diploma / Leiter des Graduiertenprogramms im Bereich Gesellschaftsrecht, UC-LLM

Pablo

Herr Jungmann Davies hat einen Abschluss von der Universidad Católica de Chile und einen Masterabschluss in Rechtswissenschaft von der Universidad de Navarra (Spanien). Er arbeitet derzeit als Berater am Centro de Libre Competencia UC und als Stellvertretender Leiter des Compliance und Best Corporate Practices Diploms. Außerdem ist er Direktor des Studiengangs Gesellschaftsrecht an der UC-LLM. Darüber hinaus ist er Dozent für Wirtschaftsrecht und freien Wettbewerb an der Universidad Católica de Chile.
Herr Jungmann Davies verfügt über umfassende Berufserfahrung und war als Executive Director im Centro de Gobierno Corporativo UC, Corporate Manager in Ethik und Compliance für Empresa Nacional de Petróleo (ENAP) tätig. Zudem hat er bereits als Redner an mehreren Konferenzen von unter anderem ECLAC, CEP, AMCHAM, National Attorney's Office und OECD mitgewirkt.

Andrea Rondot

Beraterin Deloitte

Foto Andrea

Andrea hat einen Abschluss in European Business Management von der Universität Worms mit einem Fokus in Marketing und strategischer Kontrolle und hat während ihres Studiums einen Austausch an der Universidad del Desarrollo in Chile absolviert. Außerdem hat sie einen Abschluss in Interkultureller Kommunikation und ist Zertifizierte Wirtschaftsprüferin der IAA. Andrea arbeitete bei PricewaterhouseCoopers in Frankfurt als Beraterin im Bereich Business- & Innovationsentwicklung sowie als Forensische Wirtschaftsprüferin. In ihren ersten Jahren in Chile hat sie ein nationales Compliance System eingeführt und war verantwortlich für die Durchführung eines Modells zur Prävention von Vergehen und der Implementierung des internen Kontrollsystems als Compliance Officer für die Continental AG. Aktuell arbeitet sie bei Deloitte im Forensischen Beratungsteam, das für Vorschläge zur Korruptionsprävention, für die Erfüllung von Antikorruptionsnormen und für den Kampf gegen Geldwäsche zuständig ist.

Felipe Javier Volante Negueruela

Leiter Ethik und Anti-Korruptions Direktor, Walmart Chile S.A.

Foto Felipe

Felipe ist Jurist mit einem Abschluss der Universidad de Central de Chile. Zudem hat er Zertifikate im Wirtschaftsrecht der University of California Berkeley, in Business Compliance der Florida International University, ein Diplom in Strafbarkeit juristischer Personen sowie einen Masterabschluss in Wirtschaftsrecht von der Universidad Adolfo Ibañez. Er hat Erfahrung in verschiedenen Rechtsbereichen, vor allem in Wirtschafts-, Zivil-, Luftfahrt- und Arbeitsrecht. Er war bereits als Professor und Dozent tätig und hat im Bereich Recht und Compliance in nationalen und internationalen Unternehmen gearbeitet. Aktuell arbeitet er als Ethics Director bei Walmart Chile.

Alberto Randolph Zink Rocuant

Leiter der Rechtsabteilung Bayer S.A.

Foto Alberto Zink

Alberto hat einen Bachelor in Rechts- und Sozialwissenschaften von der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile und einen Master in Strafrecht von der Universität von Chile. Er hat Erfahrung in der rechtlichen Beratung von Agrar-und Pharmaindustrie (u.a. als Leiter der Rechtsabteilung bei Bayer S.A.), Handelsrecht, gewerblicher Rechtsschutz, geistiges Eigentum sowie Unternehmensgeschäften wie Vertragsabschlüsse, Fusionen, Kauf und Verkauf von Unternehmen. Er war außerdem Leiter der Abteilung für Gewerkschaftsorganisation des Ministeriums für Arbeit Chile. In seiner Arbeit ist Alberto bestrebt, das Verständnis in allen Bereichen der Rechtspraxis zu verbessern.

 

Olga C. Bedoya

Compliance Officer, verantwortlich für interne Kontrolle bei Empresas Públicas de Medellín

Olga C. Bedoya

Olga hat einen Abschluss in Wirtschaftsprüfung der Universidad Cooperativa de Colombia, mit Spezialisierung in Finanzierung und Unternehmensführung der Universidad de Medellín. Momentan ist sie verantwortlich für Compliance und Monitoring der internen Regeln, sowie Präventionsmaßnahmen im Bereich Betrug, Mangel an Ethik und Geldwäsche bei Empresas Públicas de Medellín.
Im Zuge des Programms International Financial Reporting Standards (IFRS) ist sie Leiterin der “Frente Técnico Financiero”. Olga ist zuständig für die Koordinierung der Einführung der Finanz- und Buchhaltungsrichtlinien.

John Jairo Cardona

Risk Manager bei ISAGEN SA

John Jairo Cardona

John Jairo ist Business Manager mit elf Jahren Erfahrung im Finanzsektor. Er hat weitreichende Kenntnisse in der Wirtschaftsprüfung, Kredit- und Betriebsrisiko, sowie Standards und Modelle der Wirtschaftsprüfung und Risiken. Spezialist im Bereich Betrugsrisken, wie Verwaltung, Erkennung, Prävention und Abmahnung. Er ist Certified Fraud Examiner und ALARYS International Risk Manager (AIRM).
Momentan ist John verantwortlich für Aktivitäten im Bereich Fraud Risk Management.

Paula Hernández

Leiterin Corporate Responsibility bei Empresa de Telecomunicaciones de Bogotá (ETB)

Paula Hernández

Paula hat Betriebswirtschaftslehre studiert und Expertin in Unternehmensverantwortung mit Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien, dem Umgang mit verschiedenen Stakeholdern und der Ausarbeitung von Nachhaltigkeitsberichten nach Standards der Global Reporting Initiative (GRI). Sie hat umfangreiche Errfahung in der Stratgieplanung, im Umgang mit den Methoden der Balanced Scorecard, Grundsätzen der Unternehmensführung sowie integrierten Managementsystemen.
Derzeit entwirft und implementiert sie die Corporate Social Responsibility Strategie von ETB, orientiert am Unternehmensstrategieplan.

Pablo J. Miranda

Cluster Compliance Officer bei Siemens Südamerika (ohne Brasilien)

Pablo J. Miranda

Pablo ist ausgebildeter Wirtschaftsprüfer durch die Universidad Nacional de Buenos Aires und zertifiziert durch den Rat der Fachleute für Wirtschaftswissenschaften der Autonomen Stadt Buenos Aires (Ciudad Autónoma de Buenos Aires). Zusätzlich hat er einen MBA der ESE Business School der Universidad de los Andes, Republik Chile.
Pablo ist seit über 23 Jahren in verschiedenen Bereichen, unter anderem in der Verwaltung von Verträgen, Wirtschaftanalyse, Finanzbuchhaltung und Compliance, bei Siemens beschäftigt. Momentan arbeitet er als Cluster Compliance Officer von Siemens für das spanischsprachige Südamerika.
Pablo hat die folgenden internationalen Zertifikate des Instituts für interne Prüfer der USA (IIA): Certified Internal Auditor (CIA), Certified control self assessment (CCSA) und Internal Audit Quality Assurance (QA). Außerdem hat er an der Anti-Korruptions-Sommerakademie 2015 der Internationalen Anti-Corrutpion Academy (IACA) in Laxenburg, Österreich teilgenommen.

Elizabeth Romero

Stellvertretende Compliance Officer bei Siemens Kolumbien

Elizabeth Romero

Elizabeth ist Wirtschaftsprüferin und hat ihr Studium an der Universdad Externado in Kolumbien absolviert. In den vergangen fünf Jahren war sie als Compliance Officer bei Siemens angestellt. Darüber hinaus war sie als Risk & Internal Control Officer, Local Compliance Officer und Anticorruption Implementation Managerin in der Andenregion (Ecuador, Kolumbien und Peru) für Osram beschäftigt. Zuvor war sie involviert in die Prozesse zu Jahresabschlussrechnungen mehrerer Unternehmen aus verschiedenen Sektoren. Sie ist außerdem Mitglied im Department of Professional Practice von KPMG. Dort übernimmt sie die Aufgabe Möglichkeiten zu identifizieren um Prozesse und interne Richtlinien zu verbessern, ebenso wie die Vorgehensweise bei Audits mit Kunden. Elizabeth hat mehrere Trainings zu Compliance in München, Deutschland absolviert.

Gabriel Calderón

Financial and Risk Management bei Empresas Públicas de Medellín (EPM)

Gabriel Calderón

Gabriel hat Erfahung in der Wirtschaftsprüfung von Firmen im Immobilien- und Finanzsektor. Er war zuständig für strategische Planung, Management und Supervision der Prüfung sowie für die Erstelltung, Überprüfung und Presentation von Gutachten im oberen Management. Zusätzlich hat er Qualifikationen im Bereich der Interpretation und Anwendung von Standards ausgestellt durch die verschiedenen öffentlichen Kontrolleinrichtungen.

Momentan erstellt Gabriel Strategien um sicherzustellen, dass EPM die gesetzlichen Regelungen einhält.

Jorge García

Compliance Professional bei Empresas Públicas de Medellín

Jorge García

Jorge hat einen Abschluss in Wirtschaftsprüfung der Universidad Cooperativa de Colombia, mit Spezialisierung in Rechnungsprüfung, Buchhaltung und Finanzierung der Universidad de Medellín.
Er hat über 15 Jahre Erfahrung in Wirtschaftsprüfung und Compliance und weitreichende Kenntniesse in der Verwaltung und Buchhaltung.

Claudia León

Regional Compliance Manager Lateinamerika für Yara Internacional ASA

Claudia Leon

Claudia hat einen Abschluss in Maschinenbau der Pontificia Universidad Javeriana und einen Master in Corporate Finance von CESA. Sie hat Erfahrung in der Erstellung, Evaluierung und Verwaltung von Governance-Modellen sowie im Risiko-, Ethik- und Compliance-Management und in der internen und externen Wirtschaftsprüfung.

Silvia Alejandra Montaña

Auditor Prozesse, Finanzen und Forensic bei Telefónica Movistar und Terra

Silvia Alejandra Montaña

Silvia hat einen Abschluss in Psychologie von der Universidad el Bosque und in öffentlicher Rechnungslegung von der Universität Javeriana. Sie ist ein aktuelles Mitglied des operativen Komitees von Telefonica Colombia, verantwortlich für die Verbreitung der Grundsätze des Unternehmens und des Bereichs der Interessenkonflikte. Silvia hat mehr als sieben Jahre Erfahrung in der Risikoidentifikation, Planung, Durchführung und Berichterstattung von Auditaktivitäten zu verschiedenen organisatorischen Prozessen: unter anderem Logistik, Technik und Personal. Sie hat Erfahrung in der Planung und Durchführung von Audit- und Compliance-Plänen in Bezug auf den Sarbanes Oxley Act.

Luz Ayda Otalora López

Compliance Officer, Telefónica Movistar

Luz Otalora López

Luz ist Anwältin mit einem Schwerpunkt in Verwaltungsrecht und interner Steuerung von der New Granada Military University. Ihre Karriere umfasst mehr als 13 Jahre in Steuerungsbereichen von Unternehmen, und sie verfügt über fast 10 Jahre an Erfahrung im Bereich Interne Prüfung, Ethik und Compliance. Zudem ist sie Fachexpertin in Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Steuerungsmodellen, basierend auf Best Practice Beispielen, und ihr ist der gesetzliche Rahmen in Kolumbien vertraut.
Derzeit ist sie in der Complianceabteilung für Telefónica Movistar in Kolumbien tätig.

César Roldán

Leiter Compliance Abteilung bei Empresas Públicas de Medellín (EPM)

Cesar Roldan

César ist für das Compliance Management bei EMP verantwortlich. Dabei ist er Erfüllung für die internen Normen sowie den angepassten Bestimmungen der EMP Gruppe im Bezug auf Risikokontrolle und –prävention, Datenschutz, Geldwäsche und Finanzierung der Terrorismus verantwortlich. Er hat Betriebwirtschaftslehre an der Universidad EAFIT studiert und hat einen Master in Personalführung der USB.

 

Carlos Francisco Martín Avalos

Compliance- und Antikorruptionsbeauftragter, AXA Mexiko

Arturo Cervantes

Carlos ist Absolvent der Tecnológico de Monterrey, Campus Mexiko-Stadt, und hat in Barcelona Volkswirtschaftslehre, Außenwirtschaft und Europäisches Gemeinschaftsrecht studiert. Als Rechtsanwalt kann er langjährige Erfahrung in steuerlichen, administrativen, zivilen und kommerziellen Angelegenheiten sowie im Verfassen von Verträgen, Gutachten und in der Verbesserung von Rechtsverfahren, Submissionen und Unterstützung von Behörden vorweisen.

Derzeit ist er Teil des Compliance-Teams von AXA Mexiko und arbeitet dort als Antikorruptionsbeauftragter.

Arturo Cervantes

Chirurg an der Universidad Nacional Autónoma de México

Arturo Cervantes

Arturo Cervantes ist Chirurg an der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM)und erlangte seinen Doktor und Professor in Public Health und Epidemiologie an der Harvard Universität. Weiterhin ist er Universitätsprofessor für Public Health Arturo Cervantes setzt sich außerdem für die „Grupo de Pioneros por el ODS 16+“ ein und ist Mitglied der „Alianza Global para la Violencia de la OMS“. Er ist der Ansicht, dass die Korruptionsbekämpfung in Zusammenarbeit mit der Allianz für Integrität einen wichtigen Beitrag bei der Lösungsfindung im mexikanischen Gesundheitssektor leisten kann.

Augusto Martínez Chávez

Augusto Martínez

Augusto ist ausgebildeter Jurist der Universidad de la Salle (Aguas Calientes) und arbeitet derzeit als Legal Manager und Compliance & Data Privacy Manager für die Dräger Medical Mexico SA. In seinem Arbeitsfeld interessiert er sich vor allem für Unternehmensrecht, Compliance und Datenschutz und Regierungsbeziehungen. Seine Tätigkeit beinhaltet die Erarbeitung und Implementierung von Rechtsstrategien sowie die Implementierung von Kontrollprozessen für die Lieferkette. Zudem hält er Seminare im Bereich Compliance. In der Vergangenheit hat er Erfahrung bei dem Firmen Miranda&Estavillo und Santillana & Hintze gesammelt.

María Contreras

Betriebsleiterin, Logistica Arrendamiento DMT

María Contreras

Maria hat einen Abschluss in BWL vom Tecnológico de Monterrey (Toluca) sowie einen Masterabschluss in Management von der Escuela Bancaria Comercial. Sie ist Eigentümerin und Teilhaberin der Logistica Arrendamiento DTM und arbeitet als Operations and Compliance Manager mit einem speziellen Interesse für Zertifizierung. Sie hat ein Diplom in Finanzen, Operativer Administration des Personalwesens und 360-Grad Evaluierung. In der Vergangenheit hat sie für Chrysler Mexiko im Personalwesen gearbeitet und ein 3IN‘S Projekt implementiert. In ihrer jetzigen Position kontrolliert und unterstützt sie die Logistikabteilung und die Zertifizierungen NEEC, ISO und CTPAT.

Alejandro Córdova

Leiter Rechtsabteilung, CANIFARMA

María Contreras

Alejandro Córdova ist Jurist und mit einer Spezialisierung in Verwaltungsrecht von der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM). Er arbeitete bereits unterschiedliche Anwaltskanzleien und für die Regierung von Mexiko-Stadt. Seit 2013 leitet er die Rechtsabteilung der Nationalen Kammer der Pharmaindustrie (CANIFARMA), die als Branchenverband mehr als 200 Unternehmen, darunter Hersteller von Medikamenten für den menschlichen und veterinären Gebrauch, sowie von medizinischen Geräten und Heilmitteln, repräsentiert. Er ist für die Koordination der Kommission für Beschaffung, Sicherheit und Rechtliche Angelegenheiten der Kammer zuständig. Zu seinen Tätigkeiten gehört die Ausarbeitung von Strategien und gemeinsamen Positionen bezüglich öffentlicher Beschaffungen, Transparenz, Integrität, Compliance, Sicherheit und Verbrechensvorbeugung und wirtschaftlicher Wettbewerb und die Beratung zu pharmazeutischen und gesundheitsrechtlichen Themen.

Silvia Dávalos

Technische Direktorin, CCE

María Contreras

Silvia Dávalos verfügt über Abschlüsse in Politikwissenschaften, Öffentliche Verwaltung und Rechtswissenschaften der Universität Iberoamericana, Mexiko. Des Weiteren hat sie ein Diplom in Regierung und Öffentliche Politik. Derzeit macht sie ihren Master in Entwicklung des Humankapitals an der Universität Anáhuac. Von 2013 bis 2016 hat sie im öffentlichen Dienst als stellvertretende Direktorin für Humankapital in der Administrativ- und Finanzdirektion des Nationalen Fonds zur Förderung des Tourismus (FONATUR) gearbeitet. Zuvor war sie von 2009 bis 2012 Privatsekretärin des Generaldirektors des Mexikanischen Instituts für Soziale Sicherheit. Seit 2016 übt sie ihre jetzige Funktion als Technische Direktorin des Koordinierenden Unternehmerrates (CCE), in dem alle, für die mexikanische Privatwirtschaft relevanten Angelegenheiten behandelt werden, aus.

Nelson Aguilar Diaz

Direktor für Risiko und Compliance für Mexiko und Leiter des Bereichs Normative Compliance und Sicherheit für Lateinamerika, Brenntag

Nelson Aguilar Diaz

Nelson Aguilar Diaz arbeitet derzeit als Direktor für Risiko und Compliance für Mexiko und ist zudem Leiter des Bereichs Normative Compliance und Sicherheit für Lateinamerika bei Brenntag. Zuvor arbeitete er als Leiter für finanzielle und strafrechtliche Ermittlungen bei der Nationalgarde. Als Oberstleutnant gab er dort Trainings in den Bereichen Finanzermittlungen, Kampf gegen Drogen, Geldwäsche und Terrorismus, sowie in strafrechtlichen Ermittlungen und in der Verhütung von Abzweigung von Grundstoffen. Außerdem führte er für den Privatsektor Trainings zu Themen wie Betrugsvorbeugung, Inventarkontrolle, GRC, Antikorruption, Risikomanagement, Wirtschaftsprüfung und interne Revision durch. Des Weiteren arbeitete er unter anderem als Experte für finanzielle Ermittlungen im Dienst venezolanischer Gerichte, als Berater zu Themen der Geldwäsche und der Abzweigung von Chemikalien für das Nationale Antidrogenamt, sowie als Verbindungsoffizier beim deutschen Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden. Er verfügt über Erfahrungen als Dozent auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Martha Figueroa

Beraterin für Ethik und Compliance

Martha Figueroa

Martha verfügt über langjährige internationale Erfahrung und hat bereits zahlreiche Complianceprogramme für führende, globale Unternehmen entworfen und implementiert. Ihre Modelle, die verschiedenste Bereiche, von Strategien zur Korruptions- und Geldwäschevorbeugung bis hin zu Verkaufspraktiken abdecken, finden sowohl in Mexiko und Lateinamerika als auch in Europa, Asien und den Nahen Osten Anwendung.

Martha hat Erfahrung als Rednerin auf Antikorruptions- und Compliancekonferenzund war an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Iberoamericana als Dozentin für internationale Antikorruptionsgesetze tätig.
Als Beraterin für die Vereinten Nationen in Mexiko arbeitete Martha an einem Projekt zur unternehmerischen Integrität für KMU mit und entwickelte einen Musterverhaltenskodex mit dazugehörigem Implementationshandbuch und ein Protokoll zu Compliancerisiken mit Instrumenten zur Selbstdiagnose. Derzeit leitet sie als selbstständige Beraterin „Compliance we are“.

Miguel Salvador Gómez Gónzalez

Generaldirektor bei Persé - Zentrum für Soziale Verantwortung für Nachhaltige Entwicklung

Sandra Guardiola

Miguel arbeitet derzeit als Generaldirektor bei Persé, dem Zentrum für Soziale Verantwortung für Nachhaltige Entwicklung, das von der Stiftung der Unternehmer von Chihuahua (Fechac) gegründet wurde. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung im sozialen Bereich. Beispielsweise konnte er als Trainer und Wissens-, Kompetenz- und Methodenvermittler, in den Bereichen Qualitätssysteme, Risikomanagement, Kontrollpläne, strategische Planung, Ursachen-Wirkungs-Management, Organisationsentwicklung und Prozessgestaltung zur Steigerung der Effektivität und Produktivität, bereits zahlreiche Erfahrungen sammeln. Bei UNICEF arbeitete er unter anderem als Manager, Berichterstatter und externer Gutachter und war für die Verbesserung der öffentlichen Ordnung und die Mobilisierung der Gesellschaft, zugunsten einer würdevollen Kindheit im Bundesstaat Chihuahua, zuständig. Während seiner Zeit bei Fechac prüfte er als Vermittler und Gutachter mehr als 1000 Anträge sozialer Projekte und beriet mehr als 100 Organisationen und soziale Bewegungen beim Projektdesign und -entwurf, sowie bei der Bildung von Produkt-, Ergebnis- und Wirkungsindikatoren.

Facundo Gonzalez del Solar

Leiter Compliance für Südpazifik und Andenregion, Siemens Healthcare

Sandra Guardiola

Herr Gonzalez del Solar ist ein Absolvent der Universidad de Buenos Aires und verfügt über umfassende Berufserfahrung durch seine Tätigkeit als Bezirksstaatsanwalt, am Nationalen Strafgerichtshof (Buenos Aires) und am föderalen Strafgerichtshof (San Isidro). Er arbeitete seit 2011 als stellvertretender Leiter der Compliance Investigations Abteilung von Siemens in Mexiko. Er ist zudem derzeit Leiter der Abteilung Compliance für die südliche, pazifische und Andenregion bei Siemens Healthcare. Herr Gonzalez del Solar verfügt über Berufserfahrung als Rechtsberater im Bereich Management, Ermittlungsmanagement in Fällen von Betrug, Korruption und anderen Compliance-bezogenen Themen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

Sandra Imelda Guardiola Sáenz

Unabhängige Wirtschaftsprüferin Und Geschäftsführerin, Guardiola y Asociados

Sandra Guardiola

Sandra ist staatliche Wirtschaftsprüferin mit einem Abschluss vom Instituto Mexicano de Contadores Públicos und ist registriert in der the Administración General de Auditoría Fiscal Federal. Derzeit arbeitet sie als staatliche Wirtschaftsprüferin und als Direktorin der Firma Guardiola y Asociados. Sie hat Erfahrungen im Finanzbereich des Colegio de Contadores Públicos de Reynosa gesammelt und war Vizepräsidentin des Professorenausschuss derselben Institution. Zusätzlich hat sie als Professorin für das Instituto Internacional de Estudios Superiores de Reynosa gearbeitet. Über Jahre hat Sandra durch ihre Arbeit als öffentliche Wirtschaftsprüferin und Professorin sowie ihre Aktivitäten im Privatsektor einen großen Beitrag für den Bundesstaat Reynosa geleistet.

Ana Karen Tirado Heredia

Koordinatorin in Ciudad Juarez, Persé

Elizabeth Hernandez
Ana Karen hat einen Abschluss in Kommunikation von der Autonomen Universität Chihuahua und einen Master in Marketing Management von der Business School in Barcelona, Spanien. Außerdem hat sie ein Diplom in Corporate Social Responsibility (CSR), eine Zertifizierung als Beraterin in CSR sowie als Auditorin in Qualitätsmanagementsystemen.
Sie ist aktuell Koordinatorin des Zentrums für CSR und Nachhaltigkeit in Ciudad Juárez, Chihuahua bei Persé. Ihre Arbeit im Verein hat als Schwerpunkt die Förderung und Stärkung von CSR im sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Bereich, um Nachhaltigkeit in Unternehmen in der Region zu fördern und so einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft zu schaffen.
Vor ihrer jetzigen Stelle sammelte Ana berufliche Erfahrung bei der Fundación del Empresariado Chihuahuense, A.C und bei Arte en el Parque jeweils als Ansprechperson für CSR und Koordinatorin für Kommunikation und Marketing.

Elizabeth Hernández

Projektmanagerin, Boutique Negocios Responsables (BNR)

Elizabeth Hernandez

Derzeit arbeitet Elizabeth Hernández als Projektmanagerin für die Unternehmensberatung Negocios Responsables (BNR). Sie ist spezialisiert auf Nachhaltigkeit, unternehmerische Integrität und soziale Verantwortung im Sport.
Zuvor arbeitete sie als Projektmanagerin für das Global Compact Netzwerk der Vereinten Nationen in Mexiko, bei dem sie für die Betreuung der an der Initiative teilnehmenden Unternehmen zuständig war. Dabei schulte sie in Webinaren die Unternehmen zu verschiedenen Themen, wie Menschenrechte und Arbeitsnormen, Umwelt, Antikorruptionsrichtlinien. Sie absolvierte einen Master in Integralem Marketing mit Spezialisierung in Markenbildung an der Universität Anáhuac Nord Mexiko und einen Bachelor in Pädagogik.

Daniel Sanchez

Compliance Länderbeauftragter, Bayer Mexiko

Daniel Sanchez

Daniel Sanchez ist seit 2005 in zahlreichen Anwaltskanzleien und Rechtsanwaltskanzleien tätig. Von 2006 bis 2012 arbeitete er in einer spezialisierten Anwaltskanzlei mit Schwerpunkt auf Immobilientransaktionen, Fusionen und Übernahmen und Gesellschaftsrecht.. Er kam im September 2012 als Senior Legal Counsel zu 3M Mexico, wo er für eine der größten Geschäftsgruppen des Unternehmens zuständig war. Im Jahr 2015 wechselte er als Compliance Länderbeauftrager zu Bayer Mexiko, wo er unter anderem als Compliance Partner der Abteilung Pflanzenbauwissenschaft und der Stabsbereiche tätig war. Er war an der Erstellung und Implementierung der Compliancerichtlinien beteiligt, welche nun im Unternehmen angewendet werden.

Rogelio Luna

Compliance Officer, MERCK Group

Armando J. Zertuche Zuani

Rogelio hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Nationalen Autonomen Universität Mexiko und ist derzeit Compliance Officer für Merck S.A. von C.V., einer Tochtergesellschaft der Merck KGaA, dem ältesten Pharma- und Chemieunternehmen der Welt. Er ist professionell besonders an den Bereichen Ethik und Transparenz interessiert und sein Verantwortungsbereich liegt bei der Verbreitung, Überwachung und Etablierung von Richtlinien, Kontrollmaßnahmen und Plänen zur Verbesserung des Compliance-Programms. Zuvor sammelte er Erfahrungen als Controller sowie als Compliance Officer bei AstraZeneca S.A von C.V., einem Pharmaunternehmen anglo-schwedischer Herkunft.

Alfredo Paredes

Chief Integrity Officer, Vesta

Armando J. Zertuche Zuani

Alfredo verfügt über einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre der Universität Intercontinental und Diplome im Strategischen Management von Fortbildungen des Technologischen Hochschulinstituts Monterrey, Mexiko sowie im Personalmanagement des Autonomen Technologischen Institut Mexikos. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung im Personalmanagement, speziell in den Bereichen Personalentwicklung und Fortbildungen, Organisationsentwicklung und Mitarbeiteranreize. Er war in mehreren Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen tätig, wie beispielsweise bei Avantelde (Telekommunikation), PepsiCo und Danone (Lebensmittel und Getränke), MerzPharmade (Pharmaindustrie) und Komatsude (Maschinen- und Anlagenbau). Er besetzte unter anderem Positionen wie Spezialist für Trainings und HR-Manager. Darüber hinaus hielt er Vorlesungen über Personalmanagement an der Fakultät für Buchhaltung und Betriebswirtschaft der Autonomen Nationalen Universität Mexikos. Seit Oktober 2017 ist er der Personalvorstand des industriellen Immobilienunternehmens Vesta und wurde im Dezember 2017 zum Chief Integrity Officer ernannt. In dieser Position ist er für die Weiterentwicklung der Integritätskultur verantwortlich, insbesondere mit Hinblick auf den Ausbau der Reichweite, die auch Lieferanten und Auftragsnehmer miteinschließen soll.

Mariana Suarez Rivera

Complianceexpertin für Siemens Mexiko

Armando J. Zertuche Zuani

Derzeit ist Mariana als Complianceexpertin für Siemens Mexiko tätig. Dort verantwortet sie die interne und externe Kommunikation (Collective Action, Design und Kommunikationskampagne, Designs und Aktualisierung der Intranetseiten), sowie für die Koordination der Compliancetrainingsprogramme für die Länder Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Guatemala, Mexiko und Panama. Außerdem beaufsichtigt sie die Umsetzung der internen Richtlinien in Bezug auf Geschenke, Bewirtung und den Verhaltenskodex. In ihrer beruflichen Laufbahn war sie bereits in den Bereichen Personal, Recht und Einkauf in Unternehmen wie Daimler Chrysler und Sony Music Entertainment Mexiko tätig.

Pedro Carta Terrón

Geschäftsführer, Iniciativas Humanas y Sociales A.C.

Pedro Carta

Pedro hat Abschlüsse in Technologie von der Universidad de la Salle und in Administration von der Universidad Autónoma Metropolitana. Außerdem hat er Masterabschlüsse in Public Politics von der Universidad Autónoma Metropolitana und in Verwaltung von der Universidad Marista. Er trägt zudem einen Doktortitel für höhere Bildung. Pedro hat 28 Jahre Erfahrung als Aktivist im Sozialbereich und als Berater für soziale Unternehmen, 19 Jahre als Unternehmensberater und 7 Jahre als Staatsbeamter gesammelt. Er verfügt über Erfahrungen in den Bereichen Antikorruption, gesellschaftliche Verantwortung, Recht, Menschenrechte, Management und Planung, Gesundheitsstrategien, öffentliche Verwaltung und öffentlicher Dienst, Führung und KMU. Außerdem nahm er an verschiedenen Konferenzen teil und war als Dozent auf vielen Veranstaltungen tätig, die von öffentlichen und akademischen Institutionen in Mexiko organisiert wurden.

Margarita Almodóvar Valdés

CSR-Koordinatorin in Chihuahua, Persé

fdg

Margarita hat einen Abschluss in Internationalem Handel von der Tecnológico de Monterrey Campus Chihuahua und einen Master in Corporate Social Responsibility der Universität Regiomontana. Sie ist aktuell CSR-Koordinatorin beim Zentrum für soziale Verantwortung für nachhaltige Entwicklung (Persé), ein von der Stiftung für Unternehmertum in Chihuahua AC sowie von lokalen Unternehmerinnen und Unternehmern geförderter Verein.
Von 2003 bis 2017 war sie nationale Koordinatorin des CSR-Förderungsprogramms von Fechac. Sie nahm bereits an Dialogformaten der Harvard Business Review, COMPITE, der Anahuac Universität und IMNC sowie als Rednerin in unternehmerischen, sozialen und universitären Foren teil. Außerdem hat sie Artikel in Büchern zum Thema CSR veröffentlicht.
Vorher war sie Mitglied des Wirtschaftsrats von Bancomext an der mexikanischen Botschaft in Chile und Mitglied der Abteilung für Außenhandel im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Landesregierung Chihuahua.

Armando J. Zertuche Zuani

Psychologe, Trainer und Berater

Armando J. Zertuche Zuani

Armando ist mexikanischer Psychologe, Trainer und Berater mit einem Masterabschluss in Physiotherapie von der Gestalt-Gruppe ist er als internationaler Life Coach zertifiziert.
Während seiner akademischen Karriere sammelte er Erfahrungen in Gestalt Physiologie, Ökologie, sowie Qualität und Prozesse des Continuous Improvement (CI) und Neuro-Linguistic Programming (NLP). Seit 1987 ist er unabhängiger Berater für nationale und internationale Unternehmen und bietet eine spezialisierte Ausbildung in Administration und Human Development für Unternehmen an. Er hält Kurse und Workshops zu den Themen Führung, Teamarbeit und Ethik in Organisationen und nutzt dabei Werkzeuge aus der Physiologie.
Im Jahr 2005 gründete er die Escuela Superior de Ejecutivos S.C., um Schulungen für Unternehmen in der Maschinenbaubranche anzubieten.
. Er koordinierte die Masterprogramme an der Universidad Autonoma de Tamaulipas. Er war Präsident von Nichtregierungsorganisationen und zweimal Sekretär für wirtschaftliche Entwicklung in Reynosa. Aus diesem Grund war er Berater für Innovations- und Wettbewerbsthemen auf regionaler und staatlicher Ebene.

 

Cynthia Aurora Alonso Mencia

GENERALKOORDINATORIN DER SCHATZKAMMERDIREKTION DER WAHLJUSTIZ

Foto Cynthia Aurora Alonso Medina

Cynthia Aurora ist Betriebswirtin der Nationalen Universität in Asunción (UNA). Des Weiteren hast sie verschiedene Kurse, unter anderem zu Gerichtsaudits an der AGPE besucht. Cynthia Aurora wurde mit dem Zertifikat „Registro de Derecho de Autor“ des Ministeriums für Industrie und Handel (Poemario) ausgezeichnet und hat an verschiedenen internationalen Kongressen, etwa dem Conamerco in Uruguay und Paraguay und dem CLAI 2015 in Chile teilgenommen. Sie arbeitet als Koordinatorin für das Projekt „Tekoye del Observatorio“ des Vizeministeriums für Kriminalitätspolitik des Justizministeriums, bei dem sie für die Umsetzung von Standards in der Strafvollzugsanstalt verantwortlich ist. Vorher war sie stellvertretende Leiterin der Internen Revision des Justizministeriums.

Latifi Riad Chelala Orué

Direktorin für Qualität und Social Responsibility bei Tacuaras S.A.

Latafi Riad Chelala Orue

Latifi hat ihren Abschluss in Technologie und Produktion an der Universidad Nacional Del Asunción (UNA) erworben. Sie ist führende Wirtschaftprüferin für Qualitätsmanagementsysteme bei ICRA. Sie ist außerdem Spezialistin in Produktionssystemen mit Fokus auf Herstellungstechnologien. Sie hat eine Vielzahl an Kursen zu Corporate Social Responsibility, Senior Strategic Management Programs, Management Costs, Leadership, ISO 9001, ISO 22000 und ISO 26000 Standards besucht. Derzeit ist sie als Direktorin für Qualität und Social Responsibility bei Tacuaras S.A. beschäftigt. Zuvor war sie als Dozentin im Fachbereich Produktionssysteme an der Wissenschaftsfakultät ihrer Heimatuni (UNA) tätig.

Mariam Asunción Estigarriba Fernández

DIREKTORIN FÜR COMPLIANCE, LEITERIN DER ABTEILUNG QUALITÄT UND INTERNE RECHTSBERATUNG, CENTRAL S.A. DE SEGUROS / INHABERIN UND GESCHÄFTSFÜHRERIN, ESTIFER S.A.

Foto Mariam Asunción Estigarriba Fernández

Miriam ist Juristin und studierte an der Nationalen Universität in Asunción. Sie ist Masterstudentin in Bildung und Recht (Universidad Americana). Sie arbeitet seit 2008 als Compliance Officer in Central S.A. de Seguros, einer Firma mit 40 Jahren Markterfahrung. Des Weiteren ist sie dort Leiterin des Bereiches Betriebsqualität und Kontrolle. Sie ist Trainerin in Themen der Prävention von Geldwäsche der Paraguayischen Vereinigung für Versicherungsfirmen sowie Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Technisches Recht der Rechtsfakultät der Nationalen Universität Asunción. Außerdem ist sie Geschäftsleiterin und Partnerin der Estifer S.A., einer Firma die Beratungsservice im juristischen und kommerziellen Bereich, sowie für Vertragsverhandlungen und Rechtsstreits.

Tony Orlando Ferreira Pérez

Leiter der Abteilung öffentliche Ethik der Secretaría Nacional Anticorrupción

Tony Orlando Ferreira Pérez

Tony Orlando Ferreira Pérez ist Anwalt, Absolvent der Fakultät Rechts- und Sozialwissenschaften der Universidad Nacional de Asunción. Er nahm an Kursen in Verhandlungstechniken und Konfliktmediation, Recht und Praxis in Bezug auf Verträge in Lateinamerika, Einführung in die EZ-Management Ergebnisse-Rück, Risikomanagement im Bereich Korruption gerichtet an öffentliche Einrichtungen, öffentliche Ethik, Transparenz und Anti-Korruption teil. Er diente als Rechtsberater am National Institute of Standards and Technology und dem Department of Immigration. Er hat derzeit die Position des Leiters der Abteilung für öffentliche Ethik des Nationalen Anti-Korruptions-Sekretariats.

Ubaldo Matías Garcete Piris

ÖFFENTLICHER STRAFVERTEIDIGER, JUSTIZPALAST

Foto Mariam Asunción Estigarriba Fernández

Ubaldo Matías ist Jurist. Er studierte an der Fakultät für Rechts- und Sozialwissenschaften der Nationalen Universität Asunción (UNA). Er hat einen Master in Strafwissenschaften (UNA) und ist Spezialist in Strafwissenschaften und Höherer Universitätslehre (UNA). Des Weiteren hat er verschiedene Kurse und Zertifikate in Internationalem Strafrecht, Strafprozessrecht, Verfassungsrecht, juristisches Argumentieren und Mediation abgeschlossen und erlangt. Er graduierte von der juristischen Fakultät als Berater der „Magistratura Promoción XVI“. Ubaldo verfügt über neun Jahre Erfahrung als Rechtsbeamter, Dozent an verschiedenen Universitäten der Republik Paraguay und arbeitet momentan als Öffentlicher Strafverteidiger der Stadt Asunción.

Justo Rodrigo Garozzo Ojeda

ANALYST FÜR COMPLIANCE, BBVA PARAGUAY S.A.

Foto Justo Rodrigo Garozzo Ojeda

Justo Rodrigo ist Anwalt mit Spezialisierung auf Geldwäschebekämpfung und Anti Money Laundering Certified Associate (AMLCA), ausgezeichnet durch die Florida International Bankers Association (FIBA), Inc . Er hat zwölf Jahre Arbeitserfahrung in multinationalen Firmen. Justo Rodrigo ist Spezialist im Bereich Compliance und verfügt über Wissen in Verwaltungssystemen basierend auf Risiko, Recht und Resolutionen in regulatorischen Organen, Verfahren, Kundendienst und Qualität.

Leila Inés Insaurralde Moreno

LEITERIN DER ABTEILUNG FÜR ANTIKORRUPTIONSMANAGEMENT, GENERALDIREKTORIN FÜR RECHTLICHE ANGELEGENHEITEN

Foto Leila Inés Insaurralde Moreno

Leila Inés ist Juristin der Fakultät für Rechts- und Sozialwissenschaften der Nationalen Universität in Asunción. Außerdem besitzt sie einen Master in Administrativem Recht der Nationalen Universität Asunción. Momentan studiert sie im Master Strafrecht an der Universität Salamanca, Spanien, und macht eine Spezialisierung in Staatlichem Administrativen Recht und Finanzen sowie Staatlichem Recht und Korruption. Sie arbeitet als Leiterin der Abteilung für Anti-Korruptionsmanagement am Obersten Rechnungshof der Republik. Vorher war sie Beraterin und Untersuchungsrichterin in der Abteilung, die sie mittlerweile leitet tätig.

Andres Alberto Ramirez Ovando

LEITER DES BEREICHS BERATUNG UND ADMINISTRATION, NATIONALE ENTWICKLUNGSBANK

Foto Andres Alberto Ramirez Ovando

Andres Alberto hat einen Abschluss in Rechnungswesen der Katholischen Universität „Nuestra Señora de Asunción“. Zudem hat er einen Master in Wirtschaftsprüfung und Management-Controlling der Universidad Americana Asunción. Andres Alberto ist Außenhandelsexperte der Betriebswirtschaftsschule (EDAN) und hat an Kongressen über Betrug und Compliance in verschiedenen Ländern Lateinamerikas teilgenommen. Momentan arbeitet er als Leiter im Bereich Beratung und Administration der Nationalen Förderungsbank. Zuvor war er für die Bank als Leiter des Internen Audits und Leiter der Tochtergesellschaften tätig.

Mauro Quiñones Peca

KOORDINATOR DER ANTIKORRUPTIONSEINHEIT DER NATIONALEN DIREKTION FÜR ÖFFENTLICHE VERTRAGSVERGABE

Foto Mauro Quiñones Peca

Mauro Quiñiones Peca ist Jurist. Er studierte an der Katholischen Universität „Nuestra Señora de la Asunción“ (UCA) und hat einen LL.M der WWU Münster mit Spezialisierung in Prozessstrafrecht. Er besuchte Kurse zu Administrativem Recht, Juristischer Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Auftragsvergabe und Korruptionsprävention. Er arbeitete als Maschinenschreiber in der Juristischen Gewalt und Gerichtsschreiber im Strafgesetz. Außerdem war er als Koordinator der Antikorruptionseinheit in der Nationaldirektion für Öffentliche Vertragsvergabe und als Dozent des Masterstudiengangs Recht an der Nationalen Universität in Asunción tätig. Momentan arbeitet er als Gerichtstechniker in der Nationaldirektion der Wirtschaftsprüfung des Gerichtsmanagements. Er ist Dozent an der Rechtsschule von Paraguay und Doktorand im Zentrum für Strafwissenschaften und Kriminalitätspolitik.

 

Sergio Abreu

Doctor der Rechtswissenschaften und Sozialwissenschaften

Trainer

Sergio hat seine Promotion an der Universität für Recht und Sozialwissenschaften an der Universität Uruguay im Jahr 2006 abgeschlossen. Im Anschluss hat er 2007 noch einen postgraduierten Abschluss in internationalem und vergleichendem Recht am Center for American and International Law in Dallas, Texas erworben.

Er nahm 2012 am Managementprogramm für Anwälte in der Yale School of Management, Connecticut, USA teil. Im Mai 2013 wurde er zum regionalen Compliance Officer für den lateinamerikanischen Raum ernannt, nachdem er seit 2007 Dienste als externer Berater in Compliance & Recht in Ares Trading Uruguay S.A. (Merck Uruguay) leistete.

Gustavo Avakian

Chief Internal Audit and Compliance Officer in Bameril S.A

Gustavo Avakian

Gustavo hat einen Abschluss in Rechnungswesen an der Universidad de Buenos Aires und ebenso einen postgradualen Abschluss an der IAE (Universidad Austral, Argentinien) erworben. Er verfügt über weitreichende Managementerfahrungen in zahlreichen Industrien, einschließlich der Arzneimittel-, Textil- und Einzelhandelindustrie.

Während der letzten Jahre hielt er unterschiedliche Positionen in verschiedenen Bereichen inne, wie z.B. interne Wirtschaftsprüfung, Controlling, Managementkontrolle, Buchführung und Finanzen.

Derzeit ist er Chief Internal Audit und Compliance Officer in Bameril S.A., einem pharmazeutischen Unternehmen. Er fokussiert sich auf Unternehmensführung, Unternehmensethik, Integrität, Compliance und Risikomanagement. 2011 gründete er das Bameril Corporate Compliance Department von Bameril S.A. und entwickelt seitdem ein Compliance-Programm, Verfahren und Best-Practice-Methoden, welche die Pharmaindustrie heutzutage benötigt. Er ist Mitglied beim LATAM Ethics and Compliance Network, dessen Hauptziel ist, die Gruppe mit dem höchsten Standardwerk in der Region zu werden.

Antonella Graziani

Geschäftsführerin Hamburg Süd Uruguay

Antonella Graziani

Antonella hat Management und Marketing (Bachelor-Abschluss) an der London School of Economics studiert.
Die letzten 15 Jahre hat sie in Lateinamerika in der Schifffartsindustrie gearbeitet. Derzeit ist sie Geschäftsführerin der Hamburg Süd Uruguay, und dabei auch Compliane verantwortlich.
Zuvor war sie Co-Geschäftsführerin von Hamburg Süd Argentinien und Compliance Officer für Argentinien, Uruguay und Paraguay. Antonella ist Leiterin der Deutsch-Uruguayischen Industrie- und Handelskammer und vertitt Hamburg Süd.

Fernanda Nan

Regional Compliance Officer Lateinamerikas bei SOWITEC

Claudia Andrea Maskin

Fernanda ist Dozentin an der Wirtschaftsfakultät der Universidad de Montevideo. Ebenso arbeitet sie als Beraterin und Gutachterin von internationalen Kooperationsprojekten bei der Banco Interamericano Desarrollo (BID). Sie erwarb einen Masterabschluss in Corporate Social Responsibility an der Universidad Politécnica de Valencia (Spanien), sowie einen Master in lateinamerikanischen Studien von der Universidad de la República (Uruguay). Außerdem hat sie einen Abschluss in International Cooperation and Regional Integration von der Universität von Buenos Aires.

Verónica Piffaretti

Sekretärin von Terminal Cuenca del Plata S.A., Administración Nacional de Puertos

Verónica Piffaretti
Veronica hat einen Abschluss in Business Administration von der Universidad Católica del Uruguay. Sie hat Erfahrung in der Hafenverwaltung bestätigt durch Puertos del Estado – Regierung von Spanien. Sie hat auch Erfahrung in der Analyse von Entwicklungsprobleme von Gemeinden durch die Fakultät für Sozialwissenschaften. Veronica agierte im Bereich soziale Verantwortung durch das Colegio de Contadores, Economistas y Administradores del Uruguay und in der internationalen Geschäftsentwicklung zwischen der Technologiehochburg von Santa Rita do Sapucai - Sindvel und Uruguay. Derzeit fungiert als Sekretärin der Direktoren der Serie B der Terminal Cuenca del Plata S.A. von der Nationalen Hafenverwaltung.

Eduardo Shaw

Geschäftsführer bei DERES

Gustavo Avakian

Derzeit ist Eduardo Geschäftsführer bei DERES, eine Wirtschaftsorganisation, die verantwortliches Wirtschaften und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (CSR) in Uruguay fördert. Er lehrt CSR an der Katholischen Universität Uruguay im Bachelor- und Masterprogramm sowie auch an der Wirtschaftsfakultät der Universität.

Er ist Mitglied der zivilgesellschaftlichen Organisationen Advisory Council für das IDB Büro in Uruguay und Mitglied des Business Advisory Council von UNICEF Uruguay.
Eduardo ist Trainer im Antikorruptions Trainingsprogramm “De Empresas para Empresas” von der Allianz für Integrität.
Er war zuvor Mitglied im Stakeholder Council der GRI, des Vorstands des Forum Empresas Netzwerks, des Advisory Council des CSR Américas Konferenzen (IDB) und gewählter Experte für die ISO Arbeitsgruppe zur Entwicklung der ISO26000. Zur Zeit ist er im CSR-Komitee von UNIT als Vertreter von ISO in Uruguay tätig. Außerdem war er auch Ansprechpartner des Global Compact Netzwerks in Uruguay.
Er war ferner Jurymitglied des von CEMEFI (Mexiko) organisierten Anerkennungsprogramms für CSR Best Practices.
Zudem nahm er als technischer Koordinator im IDB/MIF Projekt „CSR für KMUs in der Wertschöpfungskette“ sowie als ernannter Experte für das regionale Projekt der Britischen Botschaft in Montevideo „Economical Effects of Climate Change“ teil.
Eduardo ist Autor des Kapitels „Uruguay“ in „The status of CSR“, das im Interamerican CSR Netzwerk veröffentlicht wurde, und vielen weiteren Artikeln zu CSR und Nachhaltiger Entwicklung in Fachmedien.
Er hat verschiedene Aktivitäten als Leiter im Gewerbe und Import Sektor entwickelt.

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen