Fünf Trainings in fünf Ländern in einem Monat treiben die Allianz für Integrität in Lateinamerika voran

12.09.2016

Lateinamerika

Die Allianz für Integrität hat erfolgreich fünf Trainings in fünf verschiedenen Ländern Lateinamerikas zwischen dem 15. und 25. August ausgerichtet. KMU aus Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien und Uruguay profitierten vom regionalen Korruptionsprävention-Training ‚De Empresas Para Empresas‘ (DEPE).

Der Trainingsmarathon begann in Sao Paulo am 15. August, wo die Allianz für Integrität ihr zweites DEPE-Training in 2016 veranstaltete. Darauf folgten die Trainings in den argentinischen Städten Bahía Blanca (19. August) und Córdoba (25. August), an denen über 20 Unternehmen teilnahmen, um Ideen über interne, externe und kollektive Maßnahmen zur Korruptionsprävention auszutauschen.

Die deutsch-chilenische Handelskammer (Camchal) in Santiago de Chile hielt ein DEPE-Training am 23. August ab. Vertreterinnen und Vertreter aus 21 Unternehmen bildeten sich über Maßnahmen zur Korruptionsprävention und Compliance im Privatsektor weiter. Am gleichen Tag fand ein DEPE-Training für 9 Unternehmen in Montevideo, Uruguay statt, welches das Thema “Ethisch Handel Treiben” trug. Das darauffolgende Training fand am 25. August in Bogotá, Kolumbien statt, an dem 17 Repräsentantinnen und Repräsentanten aus lokalen KMU teilnahmen. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Global Compact Network Colombia organisiert.

Die ausgebildeten Vertreterinnen und Vertreter bekommen Zugang zu einem Support Desk, um Fragen in Bezug auf die Umsetzung ihres eigenen Compliance-Programms in ihren Unternehmen zu klären.

Seit der Einführung der Pilotphase in Lateinamerika im Jahr 2014 wächst die Allianz für Integrität beachtlich und ist in immer mehr Regionen Lateinamerikas tätig. Mit über 30 DEPE-Trainings und 15 Train-the-Trainer-Workshops, die in Lateinamerika ausgerichtet wurden, zeichnet sich die zweifache Vorgehensweise als führende Strategie im Kampf gegen Korruption im Wirtschaftssystem aus.

Über 460 Unternehmen und 160 Compliance-Beauftragte aus Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Paraguay und Uruguay haben erfolgreich die Trainings absolviert. Ein regionaler Trainerpool mit über 30 Trainern wurde ausgebildet, um in der gesamten Region Weiterbildungen durchzuführen und zum Austausch von best practices für Compliance beizutragen.

Finden Sie hier mehr über die kommenden Aktivitäten und Trainings der Allianz für Integrität in Lateinamerika heraus.

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen