Arbeitsgruppe „Stärkung der Integrität in KMUs“ bereitet Workshop für KMU vor

04.10.2017

São Paulo, Brazil

Die Arbeitsgruppe „Stärkung der Integrität in KMU“ der Allianz für Integrität hielt ein weiteres Treffen in der JLL Zentrale in São Paulo ab. Der Fokus des Treffens lag auf der strukturellen Erarbeitung eines Workshops, der speziell auf die Herausforderungen von KMU eingeht und Anfang Dezember in São Paulo stattfinden wird.

Für die Umsetzung des Workshops, wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitsgruppe in Kleingruppen unterteilt und bearbeiteten darin folgende Themen:Interessenskonflikte, Training und Kommunikation, Berichtswege, interne Untersuchungen und Ethik- und Verhaltensrichtlinien. Im weiteren Verlauf des Treffens stellten die Gruppen die jeweiligen Fortschritte vor und gingen dabei darauf ein, wie die entsprechenden Themenbereiche im Workshop Anfang Dezember dargestellt werden. Der Workshop ist für 60 Personen konzipiert und wird vier Stunden dauern.

Aktuell engagieren sich Vertreterinnen und Vertreter aus nationalen und multinationalen Unternehmen, dem öffentlichen Sektor, internationalen Organisationen und der Zivilgesellschaft in der Arbeitsgruppe: ABB, Allianz, Banco do Brasil, Central Nacional Unimed, Duratex, Givaudan, Institut Ethos, JLL, Mercedes-Benz Brasilien, dem Ministério da Transparência, Fiscalização e Controle - CGU, dem brasilianischen Global Compact Netzwerk, Saint Gobain, Sebrae SP, Siemens Brasilien, Thyssen Krupp, Transparency International, Twitter, Unimed Curitiba, und Whirlpool.

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen