Mexikanisches Ministerium und GIZ unterzeichnen Memorandum über Kooperation im Bereich der Korruptionsprävention im Privatsektor

08.06.2017

Mexiko-Stadt, Mexiko

Am 8. Juni 2017 unterzeichneten das mexikanische Ministerium für öffentliche Verwaltung (Secretaria de la Función Pública - SFP) und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH eine gemeinsame Absichtserklärung (MoU). Ziel dieser ist es, sich gemeinsam für die Förderung von Integrität im Privatsektor zu engagieren. In ihrer Ansprache betonte die Ministerin für öffentliche Verwaltung, Frau Gómez González, die Bedeutung von kollektiven Maßnahmen aller Akteure und der Kooperation mit dem Privatsektor. Das gemeinsame Engagement soll zu mehr Integrität im öffentlichen sowie privaten Sektor in Mexiko führen. Angedacht sind einerseits Austauschformate auf regionaler und globaler Ebene. Ferner soll auch eine Unterstützung bei der Implementierung des eingeführten Nationalen Antikorruptionssystems auf lokaler Ebene durch Sensibilisierungsmaßnahmen und Trainingsformate erfolgen. Seitens der GIZ wird die Allianz für Integrität mit ihrem lokalen Netzwerk das MoU umsetzen.

Weitere Informationen zur Kooperation finden Sie hier im spanischsprachigen Artikel der mexikanischen Regierung.

Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen