Integritätsdebatte zu Compliance und Integrität in der Praxis

31.05.2017

São Paulo, Brasilien

In den letzten Jahren wurde das Thema Compliance in der Geschäftswelt zunehmend wichtiger. Um einen Raum für Diskussionen zwischen Unternehmen, Geschäftspartnern und anderen relevanten Akteuren des Wirtschaftssystems rund um das Thema Compliance zu bieten, organisiert die Allianz für Integrität im Jahr 2017 einige Integritätsdebatten in verschiedenen Regionen Brasiliens.

Diese Austauschformate beschäftigen sich mit den gemeinsamen Herausforderungen in Deutschland und Brasilien, die in der Publikation "Between hope and reality - The evolution of a compliance culture in selected countries" genannt werden. Die Publikation wurde von KPMG in Zusammenarbeit mit der Allianz für Integrität und dem Lateinamerika Verein (LAV) erarbeitet.

Heute veranstaltete die Allianz für Integrität zusammen mit KPMG die erste Integritätsdebatte in São Paulo zum Thema „Compliance und Integrität in der Praxis“. Diese wurde moderiert von Claudio Peixoto, Managing Partner bei KPMG. Mehrere Unternehmen nahmen daran teil und in etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Möglichkeit die Diskussion zwischen folgenden Rednerinnen und Rednern zu verfolgen: Karlis Novickis, Regional Compliance Officer bei Whirlpool, Eduardo Bergo, Institutional Security Officer bei Banco do Brasil, Claudia Valente, Legal and Compliance Manager bei Grupo Elfa und Gabriel Vasconcellos, Compliance Spezialist bei Allianz.

Die Integritätsdebatte griff Themen wie die Entwicklung von Compliance Kulturen in Unternehmen und Institutionen sowie effektive Compliance Maßnahmen und das Compliance Management entlang der Lieferkette auf. Am Ende der Debatte konnte das Publikum Fragen an die Panellisten stellen.

Die erste Debatte der Reihe fand am 13. April in der Deutschen Botschaft in Brasilia statt. Der Business Brunch brachte etwa 50 Vertreterinnen und Vertretern des privaten und des öffentlichen Sektors in Brasilien sowie Expertinnen und Experten der Zivilgesellschaft zusammen, die sich mit der Delegation der G20 Arbeitsgruppe zu Antikorruption trafen, um sich über bewährte Praktiken und unternehmerische Integrität auszutauschen.

Die nächste Debatte wird bereits am 2. Juni in Rio de Janeiro zum Thema „Der Einsatz der Geschäftsführung: Wege für ein Unternehmen mit Integrität“ abgehalten. Eine weitere Debatte zum Thema „Compliance als ein sektorübergreifendes Konzept“ findet dann am 21. Juni in Curitiba statt.


 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen