Internationales Forum zur Kooperation zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor im Bereich Integrität

30.11.2017

Mexiko Stadt, Mexiko

Im September 2017 eröffnete die Allianz für Integrität ein Büro in Mexiko, um ein besseres Follow-up der Tools und Leistungen gewährleisten zu können, die die Initiative im Land anbietet. Eine der ersten Aktivitäten war die Veranstaltung eines Internationalen Forums zur Kooperation zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor im Bereich Integrität. Auf dem Forum kamen mehr als 60 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Kammern und Wirtschaftsverbänden, Repräsentanten zivilgesellschaftlicher Organisationen, der Wissenschaft sowie Internationalen Organisationen und Amtsträger der mexikanischen und deutschen Regierungen zusammen.

Das Ziel des Forums war es, den öffentlich-privaten Dialog zu fördern und mögliche Bündnisse zugunsten von Integrität zu identifizieren und zu erweitern. Während der Veranstaltung wurde zudem die mexikanische Version des Handbuches No eXcuses! gelauncht. Die Publikation wurde von der mexikanischen Arbeitsgruppe der Allianz für Integrität sowohl an den mexikanischen Kontext als auch an die Legislative des Landes angepasst. No eXcuses! stellt die zehn häufigsten Ausreden vor, mit denen Mitarbeiter und Unternehmen im Hinblick auf Korruptionargumentieren. Außerdem bietet es Argumente, die diese Vorwände entkräften.

Noor Naqschbandi, Leiter der Allianz für Integrität, und Martina Vatterodt, Beraterin für Kooperationspolitik der Deutschen Botschaft in Mexiko, eröffneten das Forum. Beide ermutigten die Teilnehmer, sich weiterhin für unternehmerische Integrität zu engagieren und luden sie ein, die Möglichkeit der Diskussion und des Austausches auf dem Forum zu nutzen.

Nach den Eröffnungsworten betonte Marita Brömmelmeier, Landesdirektorin der GIZ in Mexiko, dass Korruptionsprävention stets als Querschnittsaufgabe jedes Entwicklungsprogramms verstanden werden müsse, um internationale Kooperation zu fördern.

Im Laufe des Tages tauschten mehr als 20 Redner ihre Standpunkte über die globalen und regionalen Herausforderungen im Hinblick auf Korruptionsprävention aus und diskutierten darüber, wie neue Technologien zur einer gestärkten Integrität beitragen können. Das Forum kann als Startpunkt für das verstärkte Engagement der Allianz für Integrität in Mexiko verstanden werden durch das die Integrität im mexikanischen Wirtschaftssystem gefördert und das Multi-Stakeholder Netzwerk der Initiative in Mexiko erweitert werden soll.

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen