Offizieller Start der ‚Integritätsreise: Ein gutes Geschäft für Ihr Unternehmen‘ in Brasilien

09.05.2019

São Paulo, Brasilien

Nach der Einführungsveranstaltung der Integritätsreise im Dezember 2018 trafen sich die 16 Teilnehmenden aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Trainer und Partner der Allianz für Integrität erstmalig persönlich am 9. Mai 2019 auf dem Campus der Universität Insper in São Paulo. Im Fokus stand der Erfahrungs- und Wissensaustausch zu Herausforderungen bei der Implementierung von Compliance Systemen in KMU.
Für diejenigen, die nicht anwesend sein konnte, wurde ein Livestream bereitgestellt, der von 60 Zuschauern genutzt wurde.

Professor Karlis Novickis hieß die Anwesenden willkommen und machte gleich zu Anfang der Veranstaltung deutlich, dass Veränderungen nur durch das Engagement vieler erreicht werden könnten.
Danach wurde die ‚Integritätsreise‘ offiziell gestartet. Amanda Rocha, Netzwerkmanagerin Südamerika und Koordinatorin Digitales bei der Allianz für Integrität, hob die Rolle von KMU bei der Stärkung unternehmerischer Integrität in Brasilien hervor. Sie erklärte, dass die Initiative durch kollektives Handeln und Erfolgsbeispiele andere Unternehmen animieren will, Verantwortung zu übernehmen und dadurch Geschäftsintegrität auf regionaler und schließlich auf globaler Ebene zu verankern. João Pacífico, Botschafter der ‚Integritätsreise‘ und Leiter der Gaia Group, sagte: „Wir brauchen eine neue Art des Wirtschaftens“.

In Anschluss an die Willkommensreden erhielten die „Reisenden“ die Möglichkeit, von ihren Aktivitäten und den Herausforderungen zu berichten, denen sie bei der Einführung von Integritätsmaßnahmen in ihren Unternehmen gegenüberstanden. Gleichzeitig bekannten sie sich zu den Aktivitäten des Programms.
Expertinnen und Experten von der Sozialen Beobachtungsstelle Brasilien, dem Immobilienunternehmen MRV Engenharia, dem Obersten Rechnungshof Brasilien und der Arab Banking Corporation Brasilien gaben ihren Input zu den vier Zielen der ‚Integritätsreise‘: sich an einer Ausschreibung beteiligen, Investitionen erhalten, große Unternehmen beliefern und mit öffentlichen Akteuren kooperieren.

Zum Abschluss gab Amanda Rocha die nächsten Schritte des Programms bekannt und ermutigte die Anwesenden an ihren Zielen zu arbeiten.

Autor: Fernando Orn

 
Diese Website verwendet Cookies. In unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie mehr zu Ihren Rechten und wie sich Cookies verhindern lassen. Schließen