Integritätsdebatte über Risikomanagement und Compliance sowie DEPE-Training in Blumenau

19.09.2018

Blumenau, Brasilien

Am 18. und 19. September organisierte die Allianz für Integrität zwei Veranstaltungen in Kooperation mit der Fritz-Müller-Stiftung in der Stadt Blumenau. Am ersten Tag fand eine Integritätsdebatte über Risikomanagement und Compliance statt, und am zweiten ein Compliancetraining für Unternehmen. Die beiden Veranstaltungen hatten die Stärkung von Antikorruptionsbemühungen im Privatsektor und die Verbreitung von nützlichem Wissen zur Verbesserung von Complianceprogrammen zum Ziel. Insgesamt 80 Teilnehmende nahmen an der Integritätsdebatte teil, 30 besuchten das Korruptionspräventionstraining DEPE.

Die Integritätsdebatte brachte Experten zusammen, die die Wichtigkeit von Complianceprogrammen diskutierten, die an die Risiken und Realitäten des Geschäftsbetriebs angepasst werden. Die Diskussion fokussierte die Relevanz eines Complianceprogramms, um die möglichen Auswirkungen von Korruption auf den Geschäftsbetrieb zu verhindern und mindern. Die Podiumsgäste teilten auch Best-Practice Beispiele zum Thema Risikoanalyse. Die Debatte wurde von Adélcio Salvalágio, Rechtsanwalt und Partner bei Pabst & Hadlich Advogados Associados, moderiert. Zudem nahmen Fernanda Nan, Regional Compliance Officer Lateinamerika bei Sowitec, Márcia Muniz, Legal Director bei Cisco, Jorge Leandro Lobe, Präsident der Observatório Social de Blumenau, und Márcio Monteiro Gea, Rechtsanwalt und Pädagoge bei Fundação Dom Cabral an der Diskussion teil.

Am 19. September fand ein DEPE-Training statt, um KMU im Kampf gegen Korruption zu unterstützen. Das Trainingsprogramm versucht, den KMU die Kapazitäten zur Entwicklung und Implementierung eines wirksamen Korruptionpräventionssystems innerhalb ihrer Firma zu vermitteln. Erfahrene Fachleute aus dem Privatsektor mit etablierten Antikorruptionsystemen teilen ihre Tools, Best-Practice Beispiele und Kenntnisse, und versuchen dabei, die Wettbewerbsvorteile die sich durch unternehmerischer Integrität ergeben aufzuzeigen.

Nach einer einführenden Präsentation von Amanda Rocha, der Netzwerk Managerin Brasilien, zur Arbeit der Allianz für Integrität, ihrem DEPE-Programm und den geplanten Aktivitäten im Land und in der Region, wurde den Teilnehmenden das Thema Korruptionsprävention vorgestellt. Ein Überblick über die verschiedenen Arten von Korruption, und wie sie sich auf den Geschäftsalltag einer Firma auswirken können wurde präsentiert und diskutiert. Darüber hinaus wurden Beispiele für die Entwicklung von praktischen Werkzeugen und Lösungen gegen Korruption vorgestellt und Erfahrungen innerhalb der Gruppe geteilt. Sobald die Teilnehmenden das eintägiges Programm absolvieren, bekommen sie Zugang zum Online Support Desk, der fachliche Hilfe und Antworten auf praktische Fragen über die Implementierung von Korruptionspräventionsmaßnahmen bietet.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen