Regionale Aktivitäten Ghana
Länderprofil Ghana

Länderprofil Ghana

Ghana

Ghana liegt in Westafrika, hat eine Bevölkerung von etwa 28 Millionen Einwohnern und wird als Land mit niedrigem bis mittlerem Einkommen eingestuft.

Mittelfristig sind die wirtschaftlichen Aussichten für Ghana gut, da der Öl- und Gasexport zu einer Produktivitätssteigerung geführt hat. Kurzfristig steht Ghana jedoch vor großen Herausforderungen. Nach Daten der Weltbank hatte Ghana bis 2016 relativ hohe BIP-Wachstumsraten, in den letzten fünf Jahren, sind die Wachstumsraten jedoch kontinuierlich gesunken (von 14 % in 2011 auf 3,6 % in 2016). Der Dienstleistungssektor hat mit 52,2 % den größten Anteil am BIP, gefolgt von Industrie (28,2 %), hauptsächlich Bergbau, Fertigung und Konstruktion, und Landwirtschaft (19,6 %). Mit ca. 5,8 % hat Ghana eine relative niedrige Arbeitslosenquote. Jedoch ist ein großer Anteil (80 %) der Bevölkerung im informellen Sektor beschäftigt.

Im Corruption Perception Index von 2017 von Transparency International belegt Ghana im Vergleich mit 180 Ländern den 81. Rang. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dieser einen starken Anstieg der wahrgenommen Korruption.

Nach dem Global Corruption Barometer 2017, einer Studie durchgeführt von Transparency International und dem Afrobarometer, ist Korruption im kleinen Maßstab immer noch eines der Hauptprobleme. Die Mehrheit der Ghanaer (64 %) sind der Meinung, dass Korruption im letzten Jahr angestiegen ist. Sie sind auch der Meinung, dass die Regierung im Kampf gegen Korruption schlechte Arbeit geleistet hat. Insgesamt haben 36 % der Befragten im letzten Jahr Bestechungsgeld gezahlt.

Ghana hat das Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption (UNCAC), die Konvention zur Prävention und Bekämpfung von Korruption der Afrikanischen Union und das ECOWAS Protokoll zum Kampf gegen Korruption unterzeichnet. 1993 wurde die Commission on Human Rights and Administrative Justice (CHRAJ; Kommission für Menschenrechte und Verwaltungsrecht) gegründet. Diese ist verantwortlich für die Untersuchung vermeintlicher Menschenrechtsverstöße sowie Korruption durch Amtsträger und die anschließende Ergreifung von Maßnahmen im Falle eines bestätigten Verstoßes. Das Economic and Organised Crime Office (EOCO; Büro für Wirtschafts- und organisierter Kriminalität) ist das zweitwichtigste Anti-Korruptionsorgan der ghanaischen Regierung und ist verantwortlich für die Überwachung und Untersuchung von Wirtschafts- und organisierter Kriminalität, sowie – durch Ermächtigung des Generalstaatsanwalts – die Verfolgung dieser Straftaten. Die neuste Intitiative der Regierung ist der National Anti-Corruption Action Plan 2012-2021 (NACAP) der einen nationalen Rahmen für Anti-Korruptionsaktivitäten beinhaltet. Dank der Integrierung des NACAPs in die nationale Entwicklungsplanung ist der Plan ein wesentlicher Bestandteil der jährlichen Maßnahmen öffentlicher Einrichtungen. Er enthält außerdem Maßnahmen im Privatsektor, die durch die Private Enterprise Federation (PEF) durchgeführt werden.

Um die komplizierte Bürokratie und die institutionellen Engpässe anzugehen, die laut Transparency International ein großes Korruptionsrisiko darstellen, hat das ghanaische Parlament 2018 das Amt des Sonderstaatsanwalts eingerichtet. Das neue Amt, welches im Auftrag des Generalstaatsanwalts eingeführt wurde, bearbeitet und verfolgt speziell jene Korruptionsfälle, in dieAmtsträger, politisch exponierte Personen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus dem Privatsektor verwickelt sind.

 

auf einen blick

Bevölkerung:

28 Millionen Einwohner

Pro-Kopf-BIP:

1.513 US$ (2016)

Regierungsform:

Präsidentielle Demokratie

TI CPI Platz:

81/180 (2017)

BIP:

42,69 Millionen US$ (2016)

Ergebnis:

40/100 (2017)
 
 

Die ALLIANz FüR INTEGRITät IN GHANA

 
 

Die Allianz für Integrität ist seit 2015 in Ghana aktiv. Das Büro befindet sich in Accra, wo die meisten Unternehmen und Organisationen ihren Sitz haben. Um bewährte Verfahren im Geschäftsbetrieb zu fördern und Collective Action zur Vertiefung von Integrität zu unterstützen arbeitet die Allianz für Integrität eng mit bereits existierenden Initiativen zusammen.

Im April 2016 wurde die Advisory Group Ghana gegründet. Sie setzt sich aus den folgenden Organisationen zusammen:
> Privatsektor: Allianz Ghana, Merck Ghana, Surfline Communications Limited, Ghana Chamber of Commerce and Industry, Association of Ghana Industries, Ghanaian-German Economic Association, Ecobank Ghana, Guinness Ghana Breweries Limited
> Öffentlicher Sektor: Commission on Human Rights and Administrative Justice, Public Procurement Authority, National Board for Small Scale Industries
> Zivilgesellschaft: Ghana Anti-Corruption Coalition, Global Compact Network Ghana, Centre for Democratic Development, Ghana Integrity Initiative
> Internationale Organisationen: United Nations Office on Drugs and Crime
> Forschung: Ghana Institute of Management and Public Administration

Aktive Arbeitsgruppen in Ghana:

  • Bewusstseinsschaffung
  • Kapazitätenaufbau


Trainer

Im Rahmen des Train-the-Trainer-Programms konnten bereits einige Trainer ausgebildet werden.

Training Activity in Takoradi, Ghana (15/09/16)
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen Schließen